Gesims


Gesims

Gesims, die aus mehreren architektonischen Gliedern zusammengesetzte Begrenzung od. Trennung größerer u. kleinerer Bautheile. Man unterscheidet das Hauptgesims (Dachgesims), krönt ein Gebäude zu oberst u. trennt das Dach von der Mauer; seine Höhe kann den 20. bis 24. Theil der Mauer betragen, seine Ausladung nicht weniger als die Höhe; das Gurtgesims befindet sich zwischen den Stockwerken, die es andeutet, es hat nur geringe Höhe u. ladet selten mehr als 1/3 derselben aus; Fußgesimse dienen einem Bautheile zur unmittelbaren Unterlage u. bestehen aus dem Sockel nebst einigen Gliederungen. Die G-e werden aus gebrannten Steinen, Werkstücken, Gyps, Mörtel u. Holz gemacht, je nach ihrer Bestimmung u. den zu verwendenden Kosten. Die Anordnung der G-e richtet sich nach ihrer Bestimmung; G-e, die zum Decken u. zum Schutz von Bautheilen dienen sollen, erhalten mehr Ausladung als Einfassungs- u. Fußgesimse; eben so kann durch die Anzahl, die feinere od. stärkere Profilirung, durch die Größe u. Abwechslung der Form der einzelnen Glieder der einem Gebäude zukommende Ausdruck u. Charakter näher bezeichnet werden. Gesimsanker ist ein eiserner Anker, welcher bei Dachgesimsen von gebrannten Steinen u. Werkstücken die Hängeplatte trägt; er hat, wie die Balkenanker, einen Splint, der bei gebrannten Steinen am besten durchgehend gemacht wird, u. ist an den Balken befestigt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesims — Gesims, Architekturgebilde zur Gliederung und zum Schmuck eines Baukörpers, aus dessen Oberfläche es, meist wagerecht, schmal und langgestreckt, in irgendwelcher Profilierung hervorspringt. Die Teile des Gesimses, die Gesimsglieder, sind glatt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • gesims — gesìms m DEFINICIJA arhit. 1. ukrasni dio na fasadi građevine, ispod krova; vijenac, friz 2. okvir prozora, vrata; sims, pervaz ETIMOLOGIJA njem. Gesims …   Hrvatski jezični portal

  • Gesims — Gesims, s. Sims …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gesims — Gesims, in der Baukunst ein Streifen, welcher 2 Theile eines Gebäudes scheidet (das Haupt oder Dach G. zwischen Dach und Mauer, das Gurt G. zwischen 2 Stockwerken; das Fuß G. zwischen Fußboden und Mauer; sodann bei allen Oeffnungen, als Thür ,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gesims — ↑ Sims …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gesims — Fassade des Palazzo Rucellai, Gliederung durch Gesimse und Pilaster Das Gesims, auch Sims, ist ein meist horizontales Bauglied, das aus einer Wand hervorragt. Ein Gesims dient zusammen mit senkrechten Architekturelementen wie Lisenen, Pilastern… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesims — Felsvorsprung * * * Ge|sims [gə zɪms], das; es, e: waagerecht verlaufender Vorsprung an einer Mauer. Syn.: ↑ Absatz, ↑ Sims. Zus.: Dachgesims, Fenstergesims, Kamingesims. * * * Ge|sịms 〈n. 11〉 waagerecht vorspringender Streifen einer Mauer,… …   Universal-Lexikon

  • Gesims — das Gesims, e (Oberstufe) horizontales Bauglied, das aus einer Wand hervorragt Synonym: Sims Beispiel: Vom Gesims steigen acht Kuppelpfeiler auf, die durch Segmentbögen miteinander verbunden sind …   Extremes Deutsch

  • Gesims — Murbryn, murkrans …   Danske encyklopædi

  • Gesims — Ge·sịms das; es, e; die schmalen, waagrecht hervortretenden Teile einer Mauer, die diese gliedern || K: Dachgesims, Fenstergesims …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache