Gironde


Gironde

Gironde (spr. Schirongd), 1) Fluß im südwestlichen Frankreich, aus der Vereinigung der Garonne (s.d.) u. der Dordogne gebildet; nach ihm wird genannt 2) das größte Departement Frankreichs, im SW. des Landes gelegen, 196,8 QM., aus dem eigentlichen Guienne od. Bordelais u. der Landschaft Bazadais gebildet; grenzt an die Departements Charente inférieure, Dordogne, Lot-Garonne, Landes u. an den Biscayischen Meerbusen; Flüsse: Garonne, Dordogne, Gironde, Leyre u.a.; Binnenseen: Etang de Hourtin et Carcans, Canau, Bassin d'Arcachon u.a.; Boden im Osten eben u. fruchtbar,[366] im Westen an dem 20 Meilen langen Küstenstrich Dünen u. Sandsteppen (Les Landes de la Gironde) morastig, haidig, unfruchtbar u. sehr dünn bevölkert; Klima mild u. gesund; Producte: Wein (von ausgezeichneter Güte [vgl. Bordeauxweine], mit jährlichem Durchschnittsertrag von 8–900,000 Oxhoft), Getreide (bes. Mais), Obst, treffliches Gemüse u. Gartenfrüchte aller Art, Hanf, Holz (90,736 Hectaren Waldungen), Terbentin, Korkeichen, Tabak, Rindvieh, viel Schafe, Bienen, Fische; Industrie (namentlich in Bordeaux) sehr bedeutend: Wollen-, Baumwollen-, Seidenstoffe, Leder, Papier, Fayence, Glas u. dgl.; Handel ebenfalls bedeutend (gleichfalls in Bordeaux); Eisenbahnen: von Bordeaux nach Coutras (vollendet bis Tours) u. nach Agen (im Bau begriffen). Eintheilung in die sechs Arrondissements Bordeaux, Bazas, Blaye, La Réole, Lesparre u. Libourne, 48 Cantone u. 543 Gemeinden mit (1856) 640,757 Ew. G. bildet die Diöcese des Erzbischofs von Bordeaux u. gehört zur 14. Militärdivision u. zum 4. der im Februar 1858 gebildeten Militärobercommandos (Toulouse).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gironde — Saltar a navegación, búsqueda redirect to:Gironda Obtenido de Gironde …   Wikipedia Español

  • Gironde [1] — Gironde (spr. schiróngd ), Name des Unterlaufs oder vielmehr des Mündungsbusens (Ästuarium) der Garonne (s.d.) von der Vereinigung derselben mit der Dordogne bis zur Mündung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gironde [2] — Gironde (spr. schiróngd ), Departement im südwestlichen Frankreich, nach dem Mündungsbusen der Garonne benannt, wird aus Landschaften der ehemaligen Provinz Guienne (hauptsächlich Bordelais und Bazadais) gebildet und grenzt nördlich an das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gironde — (spr. schiróngd), die 75 km lange Flutmündung der vereinigten Garonne und Dordogne in Südwestfrankreich. – Das Dep. G. hat 10.726 qkm, (1901) 821.131 E.; Hauptstadt Bordeaux …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gironde — (Schirongd), Name der Garonne nach dem Einflusse der Dordogne; davon benannt ist das Depart. G., 1771/2 QM. groß mit 615000 E., der Hauptstadt Bordeaux, enthält die 20 Ml. lange Sandniederung les Landes an der Küste, aber auch sehr fruchtbare… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gironde — Gironde1 [jə ränd′; ] Fr [ zhē rōnd′] n. the Girondist Party Gironde2 [jə ränd′; ] Fr [ zhē rōnd′] 1. estuary in SW France, formed by the juncture of the Garonne & Dordogne rivers and flowing into the Bay of Biscay: c. 45 mi (72 km) long 2.… …   English World dictionary

  • Gironde — Infobox Department of France department=Gironde|number=33 region=Aquitaine prefecture=Bordeaux subprefectures=Arcachon Blaye Langon Lesparre Médoc Libourne population=1,386,996 1,287,334|pop date=Jan.1, 2006 estimate March 8, 1999 census|pop rank …   Wikipedia

  • Gironde — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. La Gironde est le nom de l estuaire formé par la Garonne et la Dordogne après leur confluent. Il a donné son nom à un département français ainsi qu à un… …   Wikipédia en Français

  • Gironde — Der Name Gironde bezeichnet einen Mündungstrichter (Ästuar) in Frankreich, siehe Gironde (Ästuar) ein französisches Département, siehe Département Gironde eine Gemeinde im Département Gironde, siehe Gironde sur Dropt eine Gruppierung von… …   Deutsch Wikipedia

  • gironde — ● girond, gironde adjectif (ancien français girer, tourner, du bas latin gyrare) Populaire Se dit d une femme ou d un jeune garçon qui a des formes harmonieuses. Se dit d une femme bien en chair, assez ronde. ● girond, gironde (homonymes)… …   Encyclopédie Universelle