Glaskörper


Glaskörper

Glaskörper (Corpus vitreum), aus dem Glashäutchen u. der Glasfeuchtigkeit bestehend, s. u. Auge 1) A) i).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glaskörper — Glaskörper, s. Text zu Tafel »Auge II« …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glaskörper — Glaskörper, s. Auge …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Glaskörper — Glaskörper, zum ⇒ dioptrischen Apparat des ⇒ Einzellinsenauges gehörende, den Hohlraum zwischen Retina und Linse füllende durchsichtige gallertige Masse …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Glaskörper — Anatomischer Aufbau des Auges (Glaskörper mintgrün) Der Glaskörper (Corpus vitreum) ist ein Bestandteil der Augen von Wirbeltieren. Um die Form der Augen zu erhalten, enthalten diese eine gelartige, durchsichtige Substanz, den Glaskörper. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Glaskörper — Glas|kör|per 〈m. 3; Anat.〉 weicher, gallertartiger, durchsichtiger Körper im Auge: Corpus vitreum * * * Glas|kör|per, der (Med.): zwischen Linse, Ziliarkörper u. Netzhaut gelegener, gallertiger, in der Hauptsache aus Wasser bestehender Teil des… …   Universal-Lexikon

  • Glaskörper — Gla̱skörper vgl. Corpus vitreum …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Glaskörper — Glas|kör|per (Medizin gallertiger Teil des Auges) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wirbeltierauge — Auge eines Uhus Die Wirbeltieraugen sind lichtempfindliche, oft hoch entwickelte Sinnesorgane, die der teils unterschiedlichen Aufnahme und Weiterleitung von Lichtreizen dienen (Auge). In Abhängigkeit von der jeweiligen Lebensform und ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Corpus vitreum — Anatomischer Aufbau des Auges (Glaskörper mintgrün) Der Glaskörper (Corpus vitreum) ist ein Bestandteil der Augen von Wirbeltieren. Um die Form der Augen zu erhalten, enthalten diese eine gelartige, durchsichtige Substanz, den Glaskörper. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Intravitreal — Das Auge mit Glaskörper Schnitt durch das menschliche Auge mit Makula (Gelber Fleck) …   Deutsch Wikipedia