Glaubensnorm


Glaubensnorm

Glaubensnorm (Norma fidei), die Richtschnur, welcher unser Glaube an das Göttliche entsprechen muß, wenn er ein wahrer sein soll, z.B. bei den Protestanten die Heilige Schrift.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Credo — Das Credo (Latein für ‚ich glaube‘) ist der eigentliche Text des christlichen Glaubensbekenntnisses, der in der Regel mit diesem Wort beginnt. Das erste Wort des Credos ist sowohl in der Einzahl (credo ‚ich glaube‘) wie in der Mehrzahl (credimus… …   Deutsch Wikipedia

  • Dogma — Unter einem Dogma (altgr. δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz; Beschluss, Verordnung“[1]) versteht man eine fest stehende Definition oder aber eine grundlegende (Lehr )Meinung, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt. Insbesondere in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Daniel Teutsch — Bischof Georg Daniel Teutsch Georg Daniel Teutsch (* 12. Dezember 1817 in Schäßburg; † 2. Juli 1893 in Hermannstadt) war im 19. Jahrhundert Bischof der Evangelischen Kirche A.B. Siebenbürgens. Außerdem wirkte er als Lehrer …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich 8. — Heinrich VIII. von Hans Holbein d. J. 1536–1537 Heinrich VIII. Tudor ([ˈtuːdə], [ˈtʲuːdə]), wal. Harri Tewdwr oder Tudur (* 28. Juni 1491 in Greenwich; † 28. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich VIII. (England) — Heinrich VIII. von Hans Holbein d. J. 1536–1537 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich VIII. von England — Heinrich VIII. von Hans Holbein d. J. 1536–1537 Heinrich VIII. Tudor ([ˈtuːdə], [ˈtʲuːdə]), wal. Harri Tewdwr oder Tudur (* 28. Juni 1491 in Greenwich; † 28. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Henry VIII of England — Heinrich VIII. von Hans Holbein d. J. 1536–1537 Heinrich VIII. Tudor ([ˈtuːdə], [ˈtʲuːdə]), wal. Harri Tewdwr oder Tudur (* 28. Juni 1491 in Greenwich; † 28. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Kredo — Das Credo (lat. „Ich glaube“, v. credere = glauben) ist ein Text des christlichen Gottesdienstes. Kurze Formen des Glaubensbekenntnisses sind seit der Alten Kirche bekannt, vor allem in der Funktion von Taufbekenntnissen, jedoch nicht in allen… …   Deutsch Wikipedia

  • Unionsrevers — Der Unionsrevers war eine eidliche Erklärung der evangelischen Geistlichen in Preußen seit 1822, die sie bei der Ordination mündlich vorzutragen und schriftlich zu unterzeichnen hatten. Sie verpflichteten sich damit allgemein zum Gehorsam… …   Deutsch Wikipedia

  • Norm — (v. lat. Norma), 1) Richtmaß; 2) Regel, Richtschnur, Muster; so Norma fidĕi, Glaubensnorm, s.d.; 3) (Wurm), der abgekürzte Buchtitel links auf jeder ersten Seite eines Bogens …   Pierer's Universal-Lexikon