Großmächte


Großmächte

Großmächte (Staaten ersten Ranges), die fünf europäischen Staaten Österreich, Frankreich, Großbritannien, Preußen u. Rußland, welche durch Verträge, gemeinsame Verhandlungen u. Beschlüsse thatsächlich die Leitung der europäischen Angelegenheiten im Allgemeinen führen, ohne daß eine wirkliche feste Organisation dieses völkerrechtlichen Instituts besteht (vgl. Pentarchie).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großmächte — Großmächte, Bezeichnung für die jeweils leitenden Staaten, die die Macht besitzen und als ihre (gemeinsame) Aufgabe betrachten, bei der Regelung der europäischen Angelegenheiten tätig einzugreifen. Ihr Einverständnis schließt in der Regel… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konzert der Großmächte — Pentarchie (griechisch: Fünfherrschaft) bezeichnet im Allgemeinen eine Regierung, die aus fünf Machthabern besteht. Im Besonderen aber ist die Pentarchie eine Form des Gleichgewichts der Kräfte bzw. die gemeinsame Herrschaft von fünf Mächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Sieben Großmächte — Karte mit den Sieben Mächten (Qīxióng); es gab zu dieser Zeit auch andere Staaten in China, doch die Sieben Großmächte waren die mächtigsten und bedeutendsten. Die Sieben mächtigen Fürstentümer der Zeit der Streitenden Reiche oder Sieben… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanischer Bürgerkrieg: Testfall für Europa und die Großmächte —   Der außenpolitische Radius Deutschlands ging 1936 über Schritte zur Revision des Versailler Vertrags hinaus. Kurz nach Beginn der Militärrevolte General Francos in Spanien im Juli 1936, die sich zu einem dreijährigen Bürgerkrieg entwickelte,… …   Universal-Lexikon

  • Nordische Großmächte — Nordische Großmächte, sind Österreich, Preußen u. Rußland …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Great power — Für die Kennzeichnung der außergewöhnlichen geopolitischen Rolle eines Staates wurden und werden verschiedene Begriffe – Großmacht, Hegemonialmacht, Weltmacht oder Supermacht – verwendet, die unscharf gegeneinander abgegrenzt sind und deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Grossmacht — Für die Kennzeichnung der außergewöhnlichen geopolitischen Rolle eines Staates wurden und werden verschiedene Begriffe – Großmacht, Hegemonialmacht, Weltmacht oder Supermacht – verwendet, die unscharf gegeneinander abgegrenzt sind und deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Regionalmacht — Für die Kennzeichnung der außergewöhnlichen geopolitischen Rolle eines Staates wurden und werden verschiedene Begriffe – Großmacht, Hegemonialmacht, Weltmacht oder Supermacht – verwendet, die unscharf gegeneinander abgegrenzt sind und deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Türkisches Reich [2] — Türkisches Reich (Gesch.). Das jetzt schlechtweg Türken, eigentlich Osmanen genannte Volk ist blos ein Zweig des großen Volksstammes der Türken (s.d.). Diese kommen bereits bei Plinius u. Mela als Turcä vor u. wohnten damals in Sarmatien in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berliner Kongress — (Gemälde von Anton von Werner, 1881, 3,60 × 6,15 m im Berliner Rathaus). Erkennbar sind links im Vordergrund Gortschakow im Gespräch mit Disraeli, in der Mitte Bismarck zwischen Andrássy und Schuwalow; rechts im Hintergrund neben… …   Deutsch Wikipedia