Grundtaue


Grundtaue

Grundtaue, starke Taue an dem Takel eines Kiellichters od. Bullen, um ein auf die Seite gelegtes Schiff nicht ganz umschlagen zu lassen u. dasselbe nach beendigter Arbeit wieder aufrichten zu können.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tauwerk — Tauwerk, auf der See alle aus Hanf gesponnene Seile. Tau (Reep), ohne weitern Beisatz, bezeichnet gewöhnlich die Ankertaue (Kabel, schwere Taue, Grundtakelaje), doch auch oft alles T. ohne Unterschied, das stehende, wie das laufende. Die dünnsten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kielholen — Kielholen, 1) ein Schiff mittelst eines Bullens, Pontons od. eines am Ufer stehenden Krahnes so auf die Seite legen, daß der unterste Theil des lebendigen Werks über dem Wasserspiegel zu stehen kommt. Kommt der Kiel ganz außer Wasser zu stehen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grundau — Stadt Zöblitz Koordinaten: 50°&# …   Deutsch Wikipedia