Hakenpflügen


Hakenpflügen

Hakenpflügen, so v.w. Bälken.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hock — (Seew.), 1) Stall für Vieh an Bord, u. je nach dessen Art Hühnerhock, Schafbock; sein Platz ist unter dem Vorkastell; Masten Hock, ein geschlossener Raum, in welchem das Holz für Masten unter Wasser gehalten wird, um abzuliegen; 2) in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balkenstreifen — Balkenstreifen, verb. reg. act. in der Landwirthschaft an einigen Orten, den gebrachten Acker mit dem Hakenpfluge quer überfahren; daher diese Verrichtung an andern Orten auch hakenpflügen, rühren, ingleichen quiren genannt wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hakenpflug, der — Der Hakenpflug, des es, plur. die pflüge, in der Landwirthschaft, ein Pflug, welcher anstatt der Pflugschar, eine breite zweyschneidige Hakenschar hat, und in starkem Boden gebraucht wird, die gebrachten Äcker damit zu rühren, d.i. nach der Quere …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Quieren — Quieren, verb. reg. act. welches nur in der Landwirthschaft einiger Gegenden, z.B. Meißens, üblich ist, wo es diejenige Art zu pflügen bezeichnet, da man den gebrachten Acker in die Quere pflüget; welche Art zu pflügen auch hakenpflügen, hacken,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rühren — Rühren, verb. reg. welches in doppelter Gestalt üblich ist. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, sich bewegen, beweget werden, wo es ehedem von verschiedenen Arten der Bewegung so wohl im eigentlichen als figürlichen Verstande gebraucht… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart