Hamilton [1]


Hamilton [1]

Hamilton (spr. Hämmilt'n), 1) Stadt am Einfluß des Avon in den Clyde in der schottischen Grafschaft Lanark; die Villa des Herzogs von Hamilton, mit großer Gemäldegallerie, Baumwollenmanufacturen; 11,800 Ew.; 2) Hauptstadt des Districtes Gore in West Canada (Britisch Nordamerika), an der Burlington-Bai des Ontario Sees, 11 Kirchen u. Kapellen, Gerichts-, Stadt- u. Zollhaus, Theater, 6 Schulen, gemeinnützige Gesellschaften; strategisch wichtiger Punkt; hier mehrmals blutige Gefechte zwischen den Engländern u. Amerikanern; fruchtbare, wohlangebaute Umgegend; 3) Grafschaft im Staate New York (Vereinigte Staaten von Nordamerika), 82 QM.; Flüsse: Racket, Hudson, Sacondaga u. Black Rivers; theilweis gebirgig, ein großer Theil noch unangebaut u. mit dichten Waldungen bedeckt; [908] Producte: Kartoffeln, Schafzucht, große Eisenlager; 1838 organisirt, aus einem Theil der Grafschaft Montgomery gebildet u. genannt nach Alexander Hamilton, dem ersten Secretär des Schatzes (Finanzminister) der Vereinigten Staaten; 1650: 2188 Ew.; Hauptort: Lake Pleasant; 4) Grafschaft im Staate Tennessee, 18 QM; theilweis gebirgig (durch die Cumberland Mountains), vom Tennessee River durchflossen; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Steinkohlen, Eisen, Rindvieh; die Nashville-Chattanooga Eisenbahn durchschneidet die Grafschaft; Dampfschifffahrt auf dem Tennessee; 1850: 10,075 Ew., worunter 672 Sklaven; Hauptort: Harrison; 5) Grafschaft im Staate Florida, 32 QM.; im O. u. S. vom Suwanee, im W. vom Withlacoochee River begrenzt, vom Alapaha River durchflossen; Producte: Mais, Baumwolle, Zucker, Bataten; 1850: 2511 Ew., worunter 685 Sklaven; Hauptort: Jasper; 6) Grafschaft im Staate Ohio, 184 QM.; Flüsse: Ohio River, Great u. Little Miami, Whitewater Rivers u. Mill Creek; vortrefflich angebaut; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Kartoffeln, Obst, Wein, Rindvieh; der Miami Kanal u. eine große Anzahl Eisenbahnen durchschneiden die Grafschaft; 1850: 156,843 Einw., 1858 nahe an 300,000 Ew.; Hauptstadt: Cincinnati; 7) Grafschaft im Staate Indiana, 10 QM.; vom White River u. den Cicero, Buck u. Eagle Creeks durchflossen; Producte: Mais, Weizen, Hafer, Rindvieh, Schweine, Pferde; die Indianapolis-Peru Eisenbahn durchschneidet die Grafschaft; 1850: 12,684 Ew.; Hauptstadt: Noblesville; 8) Grafschaft im Staate Illinois, 19 QM.; vom Skilett Fork des Little Wabash River u. vom Saline Creek durchflossen; große Prairien u. dichte Waldungen; Producte: Mais, Weizen, Rindvieh, Schweine; 1850: 6362 Ew.; Hauptort: Mc Leansborough; 9) Städtischer Bezirk mit Postamt (Post-township) in der Grafschaft Essex des Staates Massachusetts, am Ipswich River u. der Ost- (Eastern) Eisenbahn; 1000 Ew.; 10) Städtischer Bezirk mit Postamt in der Grafschaft Madison im Staate New York; 3700 Ew.; 11) Postort darin am Chenango River, Akademie, Bank, Baptistisch-theologisches Seminar, 2 Zeitungen; 12) Städtischer Bezirk mit Postamt in der Grafschaft Atlantic des Staates New Jersey, am Great Egg Harbor River; 2300 Ew.; hier May's Landing, Hauptort der Grafschaft; 13) Städtischer Bezirk mit Postamt in der Grafschaft Mercer des Staates New Jersey, an der Cambden-Amboy Eisenbahn; 3000 Ew.; 14) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Adams im Staate Pennsylvanien; 1200 Ew.; 15) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Franklin im Staate Pennsylvanien; 2000 Ew.; 16) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Monroe im Staate Pennsylvanien; 2000 Ew.; 17) Hauptstadt der Grafschaft Butler im Staate Ohio, am Miami River u. Miami Kanal; Wollen- u. Baumwollenmanufacturen, Eisenschmelzereien, zwei Zeitungen, Eisenbahnverbindung mit Cincinnati, Dayton u. Richmond; 6500 Ew.; reiche, fruchtbare Umgegend; 18) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Franklin des Staates Ohio, am Scioto River; 1500 Ew.; 19) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Warren des Staates Ohio; 2100 Ew.; 20) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Jackson des Staates Indiana; 1200 Ew.; 21) Städtischer Bezirk in der Grafschaft Sulliwan des Staates Indiana; 1760 Ew.; 22) Hauptort der Grafschaft Butte im Staate Californien, am Feather River; 23) Hafen der Insel Bermuda, s. Bermudasinseln c).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hamilton — may refer to:People*Hamilton (people), a common surname and occasional given namePlacesAustralia*Hamilton, New South Wales, suburb of Newcastle **Hamilton railway station, New South Wales *Hamilton, Queensland, suburb of Brisbane *Hamilton, South …   Wikipedia

  • Hamilton — steht für: Hamilton (Familienname), der Familienname Hamilton Hamilton (Clan), ein schottischer Clan Hamilton (Adelsgeschlecht), schottisches Adelsgeschlecht Hamilton ist der Name folgender Orte: Hamilton (South Lanarkshire), Schottland Hamilton… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamilton — Hamilton, MO U.S. city in Missouri Population (2000): 1813 Housing Units (2000): 829 Land area (2000): 1.365290 sq. miles (3.536086 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.365290 sq. miles (3.536086 sq …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Hamilton —    HAMILTON, a parish, burgh, and market town, in the Middle ward of the county of Lanark, including the village of Fernigair, and containing 10,862 inhabitants, of whom 8876 are in the town, 11 miles (S. E. by E.) from Glasgow, and 38 (W. S. W.) …   A Topographical dictionary of Scotland

  • HAMILTON — HAMILTON, city in southern Ontario (total pop. 495,000 in 2001), with the eighth largest Jewish community in Canada (4,765). Hamilton Jewry comprised 1.3% of the Canadian Jewish population in 2001 compared with 1.4% in 1991, and 1.5% in 1981.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Hamilton — constituye la 4º area metropolitana de Nueva Zelanda. Se encuentra en el distrito de Waikato (en la Isla Norte) a 129 km al sur de Auckland. Hamilton es una ciudad que ha crecido mucho en los últimos años llegando a 197,000 habitantes, incluyendo …   Enciclopedia Universal

  • HAMILTON (W. R.) — Comme celle de beaucoup de ses contemporains, l’œuvre de Hamilton est remarquable par la diversité des thèmes scientifiques traités simultanément. Il fut l’objet de son vivant des plus grands honneurs, on l’appelait le «Lagrange irlandais», et… …   Encyclopédie Universelle

  • HAMILTON (G.) — HAMILTON GAVIN (1730 1797) Peintre écossais dont la carrière presque entière se déroula à Rome. Hamilton ne contribua guère aux destinées de la peinture britannique et fut d’ailleurs mal connu de son vivant en Grande Bretagne. En revanche, il… …   Encyclopédie Universelle

  • Hamilton [4] — Hamilton (spr. hämmilt n), 1) Anthony, Graf von, von einem jüngern Zweig der Familie H. abstammend, geb. um 1646 in Irland, gest. 21. April 1720, folgte nach der Hinrichtung Karls I. mit seinen Eltern den königlichen Prinzen nach Frankreich und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hamilton — v. du Canada (Ontario), à l extrémité ouest du lac Ontario; 318 490 hab. Port très actif. Centre industriel. Université. Hamilton (Alexander) (1755 1804) homme politique américain. Ami de Washington, l un des rédacteurs de la Constitution… …   Encyclopédie Universelle

  • Hamilton H-45 — Un H 47, version remotorisée du H 45 Rôle Transport de passagers et de courrier Constructeur …   Wikipédia en Français