Harnröhre


Harnröhre

Harnröhre (Urethra), der letzte der Harnwege, durch welchen der Harn aus der Blase u. aus dem Körper gelangt; nimmt beim Mann an dem Zeugungsact Theil u. ist daher ein wesentlicher Bestandtheil der äußeren Geschlechtstheile; vgl. Genitalien. Die männliche H. fängt vom Blasenhals an, geht durch die Vorsteherdrüse durch, ist hier am weitesten u. bildet auf ihrer inneren Fläche den Hahnenkopf, aus dessen beiden Seitenflächen die Ausführungsgänge des Samens aus den Samenbläschen, wie auch die der Vorsteherdrüse sich endigen. Sie gelangt nun an den unteren Rand der Schooßknochenvereinigung, schlägt sich herum u. aufwärts u. ist etwa 1/2 Zoll lang häutig, zugleich aber hier am engsten. Von hier an wird sie mit einem wulstigen schwammigen Körper (Zwiebel der H.) u. auch einer eigenen Muskellage (Harnschneller, s.d.) umgeben u. ist wieder etwas weiter; hier öffnen sich auch die Ausführungsgänge der Cooperschen Drüsen; zwischen die Wurzeln der schwammigen Körper des männlichen Gliedes tretend u. in die von den schwammigen Körpern gebildete Rinne aufgenommen, wird sie in ihrem Fortgang etwas enger u. gelangt so zur Eichel, wo in ihr eine kleine Vertiefung als kahnförmige Grube unterschieden wird, in welcher viele Schleimdrüsen liegen. Zuletzt endet sie nach außen mit einer länglichen Spalte. In ihrer inneren Fläche wird sie durch eine Schleimhaut gebildet, in welche die Schleimhaut der Blase übergeht. Durch den abgesonderten Schleim derselben wird sie gegen die Schärfe des Urins geschützt. Die weibliche H. ist von einfacherem Bau, nur 1 Zoll lang aber weiter u. öffnet sich unter u. hinter der Klitoris nach außen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harnröhre — (Urethra), der Ausführungsgang der Harnblase (s. d.), in dem die Entleerung des Harns aus dieser erfolgt, die jedoch bei den Säugetieren in enge Beziehung zu den Geschlechtswerkzeugen tritt, da sie auch zur Beförderung von Eiern und Samen dient.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Harnröhre — ↑Urethra …   Das große Fremdwörterbuch

  • Harnröhre — Die Harnröhre (lat. Urethra, von griech. Ουρήθρα) beginnt am unteren Ende der Harnblase und mündet bei männlichen Säugetieren auf der Eichel, bei weiblichen im Scheidenvorhof. Sie dient bei beiden Geschlechtern der Ausscheidung des Urins, bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Harnröhre — Urethra (fachsprachlich) * * * Hạrn|röh|re 〈f. 19; Anat.〉 Ausführungsgang der Harnblase; Sy Urethra * * * Hạrn|röh|re, die (Anat., Med.): Ausführungsgang aus der Harnblase. * * * I Harnröhre   ( …   Universal-Lexikon

  • Harnröhre — Hạrn·röh·re die; der Teil eines Organs, der aus der Harnblase nach außen führt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Harnröhre — Hạrnröhre vgl. Urethra …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Harnröhre — Hạrn|röh|re …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Harnröhre, die — Die Harnröhre, plur. die n, in der Zergliederungskunst, eine Röhre am Munde der Blase der menschlichen und thierischen Körper, durch welche der Harn aus dem Körper abfließet; Urethra …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anwendung in der Harnröhre — vartoti į šlaplę statusas Aprobuotas sritis vaistų vartojimo būdai apibrėžtis Nurodymas vaistiniu preparatu tepti šlapę, jį dėti ant šlapės ar kitokiu būdu vartoti į šlaplę. atitikmenys: angl. urethral use vok. Anwendung in der Harnröhre pranc.… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Gel zur Anwendung in der Harnröhre — šlaplės gelis statusas Aprobuotas sritis farmacinės formos apibrėžtis Vartoti į šlaplę per aplikatorių skirtas puskietis gelio preparatas. atitikmenys: angl. urethral gel vok. Gel zur Anwendung in der Harnröhre pranc. gel urétral šaltinis… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)