Hirschthiere


Hirschthiere

Hirschthiere (Cervina), Familie der Hufthiere; in der Oberkinnlade fehlen die Zähne, unten sind acht schaufelartige; die meisten haben knöcherne Auswüchse des Stirnbeins (Geweihe), dazu schlanke Beine, zwei Hufe u. oft zwei Afterhufe, vierfachen Magen; kauen wieder, sind schnell u. furchtsam; dazu die Gattungen Moschus, Giraffe, Hirsch.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aschānti — (richtiger Asjanti), 1) (Geogr.), das mächtigste Negervolk u. Reich auf der Goldküste, breitet sich von W. nach O. etwa von Assinie bis zum Volta aus u. soll sich von der Küste aus nach N. bis zum oberen Nigerlauf erstrecken. Das Bergland der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cervīnus [1] — Cervīnus (lat.), 1) auf den Hirsch sich beziehend; daher Cervīna, so v.w. Hirschthiere; Tuber cervinum, die Hirschtrüffel, s.u. Trüffel; 2) Hirschbraun …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.