Honorĭus


Honorĭus

Honorĭus (römischer Name, d.h. der Geehrte), I. Römischer Kaiser: 1) Flavius H., Sohn des Kaisers Theodosius I., geb. 384 n. Chr., wurde 393 zum Augustus ernannt u. erhielt 395 nach seines Vaters Tode, unter Vormundschaft des Stilicho, das Abendländische (sein Bruder Arkadius das Morgenländische) Reich; er selbst that nichts für sein Reich, u. so lange Stilicho lebte, hielt dieser die Gefahren ab, als H. aber 408 seinen Vormund hatte ermorden lassen, überschwemmten die Germanen sein Reich, u. endlich mußte er den Constantius zum Mitregenten annehmen. Er war vermählt mit Maria, Stilichos Tochter, von der er sich später scheiden ließ, u. st. 423 zu Ravenna, s. Rom (Gesch.). Er erließ strenge Gesetze gegen das Heidenthum. II. Päpste: 2) H. I., geb. in Campagna di Roma, Papst 625–638, s.u. Päpste (Gesch.); er stiftete das Fest der Kreuzeserhöhung, u. unter ihm brachen die Monotheletischen Streitigkeiten aus; da er die Meinung der Monotheleten gebilligt hatte, so wurde er selbst lange nach seinem Tode auf dem Concil zu Constantinopel 680 als Ketzer erklärt. 3) H. (II.), eigentlich Peter Cadolaus, war erst Bischof von Parma u. wurde 1061 von der kaiserlichen Partei als Gegenpapst Alexanders II. gewählt, aber von der Synode zu Mantua 1064 entsetzt; er st. 1072. 4) H. II., eigentlich Lambert von Fagnano, aus Bologna von niederer Herkunft, war erst Bischof von Velletri u. Cardinal von Ostia u. 1124–38 Papst, s.d. (Gesch.); unter ihm wurden die Prämonstratenser u. Tempelherren päpstlich bestätigt 5) H. III., hieß erst Cencio Savelli, war in Rom geboren u. vorher Cardinal von St. Johann u. St. Paul, er wurde 1216 Papst u. st. 1227, s. ebd.; er stand mit dem Kaiser Friedrich II. auf gutem Fuß, bestätigte die Dominicaner u. Franciscaner u. ertheilte zuerst bei der Canonisation Ablaß; er schr. (angeblich): Conjurationes adv. principem tenebrarum,[522] Rom 1629. 6) H. IV., hieß eigentlich, Jacopo Savelli, war erst Cardinal u. 1285–87 Papst, s. ebd. III. Gelehrte: 7) Julius, lebte wahrscheinlich im 5. Jahrh. n. Chr. u. schrieb ein geographisches Werk, welches Äthicus Ister excerpirt hat. Eine Ausgabe dieses Auszugs von A. Gronovius Julii Honorii excerpta, quae ad Cosmographiam pertinent, Leyd. 1722 (mit Pomp. Mela zusammen). 8) (H. v. Autun, A. Augustodunensis), ein scholastischer Theolog u. Philosoph des 12. Jahrh., wahrscheinlich aus Autun in Burgund od. Lehrer an der bischöflichen Schule zu Angst bei Basel, st. um 1140. Er schr.: Imago mundi de dispositione orbis (eine Kosmographie); De temporibus mathesis; De philosophia mundi; De aetatibus mundi chronicon; De luminaribus; Gemma animae de divinis officiis, Lpz. 1514; Elucidarium (eine Dogmatik), Par. 1560, u.ö. u. in mehreren Sprachen; De praedestinatione et libero arbitrio, Köln 1552; auch einen Commentar über den Prediger u. das Hohe Lied, ebd. 1540, u.a.m. Seine philosophischen u. theologischen Schriften stehen größtentheils im 20. Bd. der Bibliotheca max. patr. 9) Bartholomäus, geb. in der zweiten Hälfte des 16. Jahrh. zu Eerfel in Brabant, trat unter die Prämonstratenser, wurde Canonicus zu Floreffe in der Grafschaft Namur, war dann Prediger in Helmont u. ging, von den Calvinisten vertrieben, nach Rom. Er schr.: Admonitio ad fratres inferioris Germaniae, Herzogenb. 1578; Hodoeporicon celebriorum ordinis Praemonstratensis per orbem universum Abbatiarum, ebd. 1584; Quaestiones theologicae LXX adversus Calvinistas, ebd. 1586; Elucidarium, Anselmi Cantuariensis, ebd. 1586 u.a.m.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Honorius I —     Pope Honorius I     † Catholic Encyclopedia ► Pope Honorius I     Pope (625 12 October, 638), a Campanian, consecrated 27 October (Duchesne) or 3 November (Jaffé, Mann), in succession to Boniface V. His chief notoriety has come to him from… …   Catholic encyclopedia

  • Honorius IV —     Pope Honorius IV     † Catholic Encyclopedia ► Pope Honorius IV     (Giacomo Savelli)     Born at Rome about 1210; died at Rome, 3 April, 1287. He belonged to the rich and influential family of the Savelli and was a grandnephew of Honorius… …   Catholic encyclopedia

  • Honorius — may refer to: * Honorius (emperor) (Flavius Augustus Honorius), western Roman emperor 395 423 * Honorius of Canterbury (Saint Honorius), archbishop of Canterbury 627 655 * Honoratus of Amiens (Saint Honorius of Amiens), bishop of Amiens * Pope… …   Wikipedia

  • Honorius — (lat. der Ehrenvolle) ist der Name folgender Personen: Honorius Augustodunensis († um 1151), Kirchenschriftsteller Honorius von Amiens († um 600), Bischof von Amiens Honorius von Brescia († 586), Bischof von Brescia Honorius von Canterbury (†… …   Deutsch Wikipedia

  • HONORIUS° — HONORIUS°, name of four popes. HONORIUS I, pope 625–38. In a letter addressed to the episcopate of Spain which has not been preserved but the contents of which are known from the reply of Braulion, bishop of Saragossa, Honorius rebuked the… …   Encyclopedia of Judaism

  • Honorius II —     Pope Honorius II     † Catholic Encyclopedia ► Pope Honorius II     (Lamberto Scannabecchi)     Born of humble parents at Fagnano near Imola at an unknown date; died at Rome, 14 February, 1130. For a time he was Archdeacon of Bologna. On… …   Catholic encyclopedia

  • HONORIUS (F.) — HONORIUS FLAVIUS (384 423) empereur d’Occident (395 423) Frère cadet d’Arcadius et fils de Théodose le Grand et de Aelia Flacilla, il reçoit en partage, du vivant de son père, l’occident de l’Empire romain, en 393, à l’âge de neuf ans, en même… …   Encyclopédie Universelle

  • Honorius I. — Honorius I. (Mosaik aus Sant’Agnese fuori le mura, Mitte 7. Jahrhundert) Honorius I. († 638) war Papst vom 3. November 625 bis zum 12. Oktober 638. Sein Name bedeutet „der Ehrenhafte“. Es heißt, dass das Fest der Erhebung des Kreuzes (Fest der… …   Deutsch Wikipedia

  • Honorius IV — Pape de l’Église catholique Nom de naissance Giacomo Savelli …   Wikipédia en Français

  • Honorius II. — Honorius II. ist der Name folgender Personen: Honorius II. (Gegenpapst) (bürgerlich Pietro Cadalus von Parma, † 1072), Gegenpapst von 1061 bis 1064 Honorius II. (Papst) (bürgerlich Lamberto Scannabecchi; * um 1060, † 1130), Papst von 1124 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Honorĭus [2] — Honorĭus, Name von vier (fünf) Päpsten: 1) H. I. aus Kampanien gebürtig, ward 625 erwählt, starb 12. Okt. 638. Weil er im monotheletischen Streit (s. Monotheleten) die Lehre von dem Einen Willen Christi gebilligt hatte, wurde er auf dem sechsten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon