Hufe


Hufe

Hufe, 1) eingehegtes Stück Ackerland; 2) Acker von dem Betrag, daß er mit 1 Gespann Pferde bearbeitet werden kann u. zur Ernährung einer Familie hinreicht; 3) Feldmaß, an verschiedenen Orten verschieden, so daß es in manchen Gegenden 12, in andern 15 od. 18, in manchen 24, am häufigsten 30 u. in einigen Gegenden auch 42, ja in Böhmen 60 Morgen (Acker od. Jucharde) begreift; sonst unterscheidet man auch, bes. in Pommern, Hakenhufen von 15, Land- u. Dorfhufen von 30, Tripelhufen von 45, Heierhufen von 60 Morgen, auch Ritterhufen u. Stück- (Bauer-) hufen. Im Brandenburgischen hat man große, mittle u. kleine H-n, je nachdem 1 1/2, 1 od. 1/2 Wispel Roggen darauf ausgesäet wird; 4) bes. wo der Steuerfuß nach H-n eingerichtet ist, andere Grundstücke, wie Wiesen, Wälder, Weinberge, Teiche u. Gewässer (Wasserhufen); eben so kommen Schattenhufen als fingirte H-n vor, wonach Einwohner, die keinen Acker haben, ihre Steuern entrichten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hufe — »ein bestimmtes Acker bzw. Landmaß; ehemaliges Durchschnittsmaß bäuerlichen Grundbesitzes, kleiner Hof«: Das auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Substantiv mhd. huobe, ahd. huoba, mnd. hōve, niederl. hoeve ist mit griech. kēpos… …   Das Herkunftswörterbuch

  • HUFE — bezeichnet: Hube, ein mittelalterliches Bauerngut oder Gehöft und eine Maßeinheit HU FE steht für: Komitat Fejér, ISO 3166 2 Code des ungarischen Komitats siehe auch: Huf (Begriffsklärung) …   Deutsch Wikipedia

  • Hufe — (Hube, althochd. hoba, huoba, mittellat. mansus), zusammenfassender Ausdruck für die dem einzelnen Genossen der altdeutschen Dorfschaft oder Bauerschaft in bezug auf Grund und Boden zustehenden Rechte, also der Eigentums und Nutzungsrechte an… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hufe — Hufe, das uralte, auf eine Familie berechnete, mit einem Pfluge und Gespann zu bestellende Ackerlos von 20, 30, 40 Morgen. In der ältern Steuerverfassung diente die H. auch als Steuereinheit (in Brandenburg Hufenschoß). – Vgl. Meitzen (1889) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hufe — Hufe, ursprünglich ein Stück Land, dessen Anbau ein Gespann Pferde erforderte, 30–60 Morgen; jetzt Feldmaß in verschiedenen Ländern von verschiedener Größe …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hufe — (obd. Hube) Sf Landmaß per. Wortschatz arch. (8. Jh.), mhd. huobe, ahd. huob(a), huobi, as. hō␢a, hōva Stammwort. Vergleicht sich mit gr. kẽpos m. Garten, eingehegtes, bepflanztes Land ; vgl. auch alb. kopshtë Garten . Vermutlich weiter zu lit.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hufe — Die Hufe, in Süddeutschland Hube genannt, ist ein altes, relativ großes Flächenmaß. Typischerweise beträgt es dreißig Morgen, also entsprechend etwa sechs bis achtzehn Hektar. Inhaltsverzeichnis 1 Verhältnis der Hufe zum Morgen 2 Geschichtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Hufe — Hu|fe 〈f. 19; früher〉 oV Hube 1. dem Bedarf einer Familie entsprechender Anteil des Bauern an der Gemeindeflur, 15 60 Morgen 2. altes Feldmaß, 1700 a [<ahd. huoba „Stück Land von gewisser Größe“ <idg. *kapa , *kapo ] * * * Hu|fe, die; , n… …   Universal-Lexikon

  • Hufe — 1. Die Hufen1 sind des Junkers Eigen und des armen Mannes Erbe. – Graf, 76, 79. 1) D.h. die Hufe, die Lehn oder Zinsgüter. (S.⇨ Eigenschaft1.) Mhd.: Die hube sint myns jungherns eygen vnd des armen mannes erve. (Grimm, Weisth., III, 478.) 2. Eine …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • húfe — ?( ?/ ?) covering for the head …   Old to modern English dictionary