Hyrkānos


Hyrkānos

Hyrkānos, 1) Tobias, Sohn Josephs, Neffe des Hohenpriesters Onias II., kein eigentlicher Makkabäer u. nicht Hoherpriester. Seine Schätze hatte er im Tempel niedergelegt, gerieth mit seiner Familie in Streit wegen zu reicher, dem Ptolemäos Epiphanes gemachter Geschenke, zog sich auf ein Gut zurück, bekriegte die Araber u. tödtete sich 175 v. Chr. aus Furcht, daß Ptolemäos deshalb an ihm Rache nehmen möchte. 2) H. I., Johannes, dritter Sohn des Hohenpriesters Simon Makkabäus, Enkel des Mattatja; besiegte die Syrer unter Antiochos VII. u. folgte 135 v. Chr. seinem Vater Simon als Hoherpriester mit königlicher Gewalt; er war Anfangs unglücklich gegen die Syrer, aber seit 130 benutzte er den Verfall des Syrischen Reichs zu Vergrößerung Judäas, verband Samaria mit Judäa u. eroberte Edom, das Volk verehrte ihn als Propheten; er st. 107 v. Chr.; s.u. Hebräer, Gesch. V. 3) H. II., Sohn des Alexander Jannäos u. der Alexandra, geb. 80 v. Chr., folgte als letzter makkabäischer König u. Hoherpriester 79 v. Chr. seinem Vater; ein schwachköpfiger Mann, ließ er seine Mutter für sich regieren; als diese 70 v. Chr. gestorben war, wurde er von den Pharisäern beherrscht, u. sein Bruder Aristobulos II., beim Volk beliebt u. von den Sadducäern unterstützt, vertrieb ihn aus beiden Ämtern. H., welcher darauf in Jerusalem privatisirt hatte, begab sich 65 v. Chr. zu einem arabischen Fürsten, u. da Aristobulos zu den Waffen gegriffen u. nichts gegen H. hatte ausrichten können, so wendeten sich beide an die Römer; diese entsetzten den Aristobulos, aber den H. machte sie zu ihrem tributpflichtigen Vasallen; dieser regierte nun mit seinem Minister Antipater fort; im Jahr 40 wurde er von Antigonos besiegt u. nach Babylon geführt, aber von Herodes dem Großen, der seine Tochter (Enkelin) Mariamne geheirathet hatte,[691] zurückgerufen, 31 v. Chr. jedoch, angeblich in eine Verschwörung gegen Herodes verwickelt, hingerichtet; vgl. Hebräer, Gesch. V. u. VI.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hyrkanos — ist der Name folgender Personen: Johannes Hyrkanos I., hasmonäischer Herrscher, der von 134 v. Chr. bis 104 v. Chr. regierte Johannes Hyrkanos II., Hohepriester von Israel von 76 bis ca. 40 v. Chr. und Herrscher (ethnarch) in Judäa von 63 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Hyrkanos II. — Hyrcanus II. aus Promptuarii Iconum Insigniorum Johannes Hyrkanos II. († 30 v. Chr.) war Hohepriester von Israel von 76 bis ca. 40 v. Chr. und Herrscher (ethnarch) in Judäa von 63 v. bis ca. 40 v. Chr. Er war der Sohn des Hasmonäers Alexander… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Hyrkanos I. — Johannes Hyrkanos I. aus Promptuarii Iconum Insigniorum Judä …   Deutsch Wikipedia

  • Eliezer ben Hyrkanos — Elieser ben Hyrkanos gen. der Große, in der Mischna schlicht R. Elieser genannt (mehr als 320mal), war ein bedeutender jüdischer Gelehrter des Altertums, Schüler des Jochanan ben Sakkai, und gehörte zu den Tannaiten der 2. Generation (90 130). Er …   Deutsch Wikipedia

  • Elieser ben Hyrkanos — gen. der Große, in der Mischna schlicht Rabbi Elieser genannt (mehr als 320mal), war ein bedeutender jüdischer Gelehrter des Altertums, Schüler des Jochanan ben Sakkai, und gehörte zu den Tannaiten der 2. Generation (90 130 n. Chr.) Er wurde zwar …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Hyrkanos II. — Johạnnes Hyrkanos II.,   jüdischer Hoher Priester, ✝ 30 v. Chr., Sohn von Alexander Jannai und der Alexandra Salome (✝ 67 v. Chr.), Enkel von Hyrkanos I.; war 76 67 und 63 40 v. Chr. Hoher Priester; durch seinen Neffen Antigonos II. und die… …   Universal-Lexikon

  • Elieser ben Hyrkanos — Elieser ben Hyrkanos,   genannt Elieser der Große, jüdischer Gesetzesgelehrter in Palästina im 1. und 2. Jahrhundert; Lehrer von Akiba (Aqiba) Ben Josef; gehörte zu den Begründern der jüdischen Selbstverwaltung nach 70 …   Universal-Lexikon

  • Johannes Hyrkanos I. — Johạnnes Hyrkanos I.,   jüdischer Hoher Priester, ✝ 104 v. Chr., Sohn von Simon dem Makkabäer; Fürst und Hoher Priester ab 134; eroberte Küstenstädte, Galiläa und Teile des Ostjordanlandes und erreichte die Anerkennung seiner Unabhängigkeit… …   Universal-Lexikon

  • Antipatros (Idumäer) — Antipatros, genannt Antipas ( wie sein Vater ) (* ca. 100 v. Chr.; † 43 v. Chr.) aus Idumäa war der Vater von Herodes dem Großen, Ratgeber von Johannes Hyrkanos II. und römischer Verwalter in Judäa. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Familie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Hasmonäischer Bürgerkrieg — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Beschreibung der Jahre 54 37 v. Chr. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Als Hasmonäischer Bruderkri …   Deutsch Wikipedia