Hörnergesellschaft


Hörnergesellschaft

Hörnergesellschaft) (Hörnerbund), 1379 in Oberhessen gestiftete Rittergesellschaft, war bes. wider den Landgrafen Hermann von Hessen unter Anführung Konrad Spiegels von Desenberg u. der Herren von Hatzfeld gerichtet. Sie trugen als Abzeichen Hörner auf Helm u. Schild, daher der Name.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hermann [1] — Hermann (männlicher Taufname, der Tapfere). I. Fürsten. A) Cheruskerfürst: 1) (Arminius), Sohn des Cheruskerfürsten Sigimer, geb. 16 v. Chr.; bildete sich (als Geißel) in Rom u. dann im römischen Kriegsdienst aus u. erhielt von Augustus das… …   Pierer's Universal-Lexikon