Kahlbäuche


Kahlbäuche

Kahlbäuche (Peropterygii), bei Goldfuß Ordnung der Fische, mit knöchernem Skelet u. Rippen; an der Seite Kiemenöffnung mit Kiemendeckel u. Kiemenhaut; Bauchflossen fehlen, bei einigen auch die andern Flossen; entweder nackt od. klein beschuppt; Familien: Schlangenfische, Aale, Schwertrücken u. Großmäuler. Heißen bei Linné Apodes; machen bei Cuvier meist die Ordnung der stumpfstrahligen Bauchflosser (Malacopterygii) aus.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kahlbäuche — (Apodes), Unterordnung der Knochenfische, s. Fische, S. 606 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kahlbäuche — (Apŏdes) heißen die aalartigen Fische, weil sie keine Bauchflossen haben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ohnflosser — Ohnflosser, so v.w. Kahlbäuche. Ohnflügler, so v.w. Aptera. Ohnfüßter, so v.w. Apoda. Ohnhorn, so v.w. Aceras. Ohnhornblümchen, so v.w. Aceranthus …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Peropterygii — Peropterygii, so v.w. Kahlbäuche …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schlangenfische — (Ophioïdes), Familie der Ordnung Kahlbäuche; sie sind durch einen lanzettförmigen, zusammengedrückten, mäßig langen Körper ausgezeichnet. Dazu die Gattungen: a) Schmalkopf (Leptocephalus Penn.), der Kopf ist sehr klein, die Schnauze spitzig,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwertrücken — (Xiphonoti), nach Goldfuß Familie der Kahlbäuche; Leib seitlich zusammengedrückt, hoch, bisweilen mit, bisweilen ohne Afterflosse. Dazu die Gattungen: Gnathobolus, Gymnogaster, Promatias, Rhombus, Stromateus u. Sternoptyx …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stumpfstrahlige — Fische (Malacopterygii), nach Cuvier eine Abtheilung der Knochenfische, daran kenntlich, daß die Strahlen ihrer Flossen stumpf (nicht stachelig) sind, u. getheilt in die drei Ordnungen: stumpfstrahlige Bauchflosser (M. abdominales, mit den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zoologische Systeme — Zoologische Systeme, die wissenschaftliche Zusammenstellung der Thiere in Klassen, Gruppen, Ordnungen, Familien, Gattungen u. Arten nach einem bestimmten Eintheilungsgrunde. Solche Z. S. aufzustellen mußte um so größere Schwierigkeiten haben, als …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aal [1] — Aal (Muraena Lin.), 1) Gattung aus der Ordnung der Kahlbäuche u. der Familie der Aale, mit schlangenartigem, sehr schleimigem Körper u. kleinen, in der dicken Haut versteckten Schuppen. Von mehreren Aalarten kommen Versteinerungen in Kreide,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aale — (Anguillitormes), Familie der Kahlbäuche, mit schlangenförmigem, sehr schleimigem Körper, sehr kleinen, in der dicken Haut versteckten Schuppen, kleinen Gräten, ohne Blinddärme, theils Meer , theils Süßwasserfische. Hierher gehört die Gattung Aal …   Pierer's Universal-Lexikon