Kauffahrer


Kauffahrer

Kauffahrer (Kauffahrteischiff), alle zum Verführen der Kaufmannsgüter bestimmten Fahrzeuge. Es gibt deren viele Arten, die gebräuchlichsten sind: Kauffahrerfregatten od. Handelsfregatten, welche zu den weitesten Reisen gebraucht werden, sind den Kriegsfregatten an Bauart, Bemastung u. Besegelung ganz ähnlich, dürfen aber gar kein od. mit besonderer Erlaubniß wenig Geschütz führen; Pinkschiffe, den Fregatten ähnlich, ohne Galjon u. ohne Gallerie, in der Ost- u. Nordsee gebräuchlich; Barkschiffe, Dreimaster mit Einem Verdeck, der Besahnmast ohne Quersegel; Vollschiff, wie das Barkschiff, aber vollständige Corvettenbemastung; Brigg, Zweimaster, beide Masten mit Quersegel; Schuner, Zweimaster, der Hintermast blos mit Gaffelsegel; Schluger, Zweimaster mit Gaffelsegel, in letzter Zeit auch mit drei Masten versehen u. einer Schraube als Auxiliarkraft; Lugger, zwei- u. dreimastige, lange, schmale Fahrzeuge mit Gaffelsegel; Hucker, Kussen, Schmacken, in der Nord- u. Ostsee, Felucken, Trabakeln, Corriere, Pieleghi, Schebecken, Saccoleve, Tartanen, Speroneren im Mittelmeer u. Archipelagus, u. eine Unzahl der verschiedensten kleineren Fahrzeuge in den Gewässern Indiens u. an den Küsten Amerikas gehören zu den K-n.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kauffahrer — (Kauffahrteischiff, Handelsschiff), jedes zum Erwerb bestimmte Seeschiff (s. Seeschiffahrt). Für Deutschland ist für das Flaggenrecht der Kauffahrteischiffe das Reichsgesetz vom 22. Juni 1899 maßgebend. Vgl. Flagge …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kauffahrer — Kauffahrer, ein Handelsschiff, im Gegensatz zum Kriegsschiff …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kauffahrer — Kauffahrer, Kauffahrteischiffe, zum Handelstransport bestimmte Schiffe. von der Größe eines Linienschiffs bis zur Barke; ihre Größe wird nach Tonnen (1 Tonne = 20 Ctr.) d.h. nach der Tragkraft berechnet; es gibt K. von 20 bis 3000 Tonnen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kauffahrer — Containerschiff Colombo Express im Hamburger Hafen Als Handelsschiff bezeichnet man im rechtlichen Sinne alle nicht staatlichen Schiffe (die Handelsflotte). Artikel 27 Grundgesetz bestimmt: „Alle deutschen Kauffahrteischiffe bilden eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kauffahrer — Kauf|fah|rer 〈m. 3; veraltet〉 = Kauffahrteischiff * * * Kauf|fah|rer, der (veraltet): Handelsschiff …   Universal-Lexikon

  • Kauffahrer — Kauf|fah|rer (veraltet für Handelsschiff) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kauffahrer, der — Der Kauffahrer, des s, plur. ut nom. sing. 1) Ein Schiff, welches für den Kauf, d.i. für die Handlung bestimmt ist, ein Handelsschiff; im Gegensatze eines Kriegsschiffes. 2) Der Capitän oder Schiffer eines solchen Schiffes. S. Kaufen II …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vitalienbrüder — Historische Schauplätze der Vitalienbrüder um 1400. Vitalienbrüder (auch: Vitalier; Lateinisch: fratres Vitalienses) nannten sich die Seefahrer, die gegen Ende des 14. Jahrhunderts zunächst als Blockadebrecher die Lebensmittelversorgung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liekedeeler — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rekon …   Deutsch Wikipedia

  • Liekendeeler — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rekon …   Deutsch Wikipedia