Kempen


Kempen

Kempen, 1) Kreis des Regierungsbezirks Düsseldorf der preußischen Rheinprovinz; 7, 1 QM., 61, 600 Ew.; 2) Kreisstadt darin; 2 katholische Kirchen, Synagoge, katholisches Gymnasium u. Schullehrerseminar. Wollenweberei, Leinweberei, Wachsbleichen; 4470 Ew. Geburtsort des Thomas a Kempis. Hier stürmte 27. Jan. 1642 ein hessichfranzösisches Corps unter Guébriant die kaiserlichen Verschanzeungen, s.u. Dreißigjähriger Krieg; 3) (polnisch Kempuo), Stadt im Kreise Schildberg des Regierungsbezirks u. der preußischen Provinz Posen; evangelische u. katholische Kirche, Synagoge, Progymnasium, Tabaksfabrik, Wollenweberei, Handel mit Pferden u. Kürschnerwaaren; 5750 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KEMPEN — KEMPEN, town in the Rhineland, Germany. The first settlement of Jews in Kempen must have taken place sometime before 1288, when persecutions claimed 17 victims, among whom was a Torah scribe, Isaac, and a young boy, Abraham, who was burned to… …   Encyclopedia of Judaism

  • Kempen — Kempen …   Wikipédia en Français

  • Kempen — may refer to:*Kempen, Germany, a town in North Rhine Westphalia, Germany; *the German name of the Polish town of Kępno, or the former Prussian district Kreis Kempen; *the Dutch and Belgian region of Kempen, usually called Campine in English …   Wikipedia

  • Kempen — Kempen, 1) Kreisstadt im preuß. Regbez. Düsseldorf, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Köln Zevenaar, K. Venlo u. a., 37 m ü. M., hat eine evangelische und 3 kath. Kirchen, Synagoge, ein Denkmal des Thomas a Kempis, Gymnasium, Taubstummenanstalt,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kempen — (frz. Campine), Landstrich in den belg. Prov. Antwerpen und Limburg, 3900 qkm, von weiten Heidestrecken bedeckt und vom Campinekanal durchzogen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kempen [2] — Kempen. 1) K. in Posen oder Kempno, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Posen, (1900) 5718 E., Amtsgericht. – 2) K. im Rheinland, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Düsseldorf, 6319 E., Amtsgericht, Gymnasium, kath. Lehrerseminar, Taubstummenanstalt;… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kempen — Kempen, preuß. Stadt im Reg. Bez. Düsseldorf, mit 4400 E., Wolle und Leinefabrikation; Geburtsort des Thomas v. Kempis. – K. oder Kempno, preuß. Stadt im Reg. Bez. Posen mit 6100 E., Wolle . Tabak und Seifefabrikation …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kempen — Le nom est notamment porté en Belgique et dans la Marne. Possible génitif de Kemp, Kempe, il désigne le plus souvent celui qui est originaire de la Campine, tout comme Kempenaers, Kempenaire, Kempenar, Kempeneer, Kempeneers, Kempeners, Kempeness …   Noms de famille

  • Kempen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kempen — I Kẹmpen,   Stadt im Kreis Viersen, Nordrhein Westfalen, auf der linksrheinischen Mittelterrasse (Kempener Platte), 36 m über dem Meeresspiegel, 36 000 Einwohner; Textil und Nahrungsmittelindustrie, Herstellung von Werkzeugmaschinen,… …   Universal-Lexikon