Kempten

Kempten

Kempten, 1) Landgericht im baierischen Kreise Schwaben; 71/4 QM., 17,400 Ew.; 2) Hauptstadt an der Iller, Anhaltepunkt der Süd-Nordbahn; besteht aus zwei Theilen, der Altstadt, ehemalige protestantische Reichsstadt, im Thal, u. der Neu od. katholischen Stiftsstadt auf dem Berge; Schloß, Stiftskirche, Gymnasium, Landwirthschafts- u. Gewerbschule, 2 Spitäler, Waisenhaus, Baumwollenspinnerei, Maschinenpapier- u. Zündholzfabrik, Bierbrauereien; 8000 Ew. Dabei das Mineralbad Aich. Wappen der Reichsstadt: halb goldener, halb schwarzer Adler, mit blauem Schild auf der Brust, der ein silbernes K zeigte. – K. ist das Campidona od. Campodunum der Alten; im 8. Jahrh. wurde hier eine Abtei errichtet, angeblich von Hildegard, dritter Gemahlin Karls des Großen. Zwischen Stadt u. Abt waren fortwährend Händel; der Abt wurde 1360 vom Kaiser Karl IV. in den Reichsfürstenstand erhoben (der erste Fürstabt war Heinrich von Mittelberg) u. schrieb sich später Herzog von K. 1361 wurde die Stadt Reichsstadt. Hier 1460 Niederlage der Truppen des Abtes durch die den Städtischen zu Hülfe gekommenen Schweizer; 1527 wurde die Reformation eingeführt; 1535 schied K. aus dem Schwäbischen Bunde u. trat zur Schmalkaldischen Einigung Im Schmalkaldischen Kriege unterlag K. der katholischen Partei, wurde aber durch Kurfürst Moritz von Sachsen gerettet; u. im Westfälischen Frieden wurde dem Fürstabte die Landeshoheit, der Stadt ihre Reichsunmittelbarkeit[427] zugesichert; den 13. Novbr. 1703 von den Franzosen u. Baiern erobert; 17. Sept. 1796 Treffen zwischen den Österreichern u. Franzosen, Erstere Sieger; 1802 kam Abtei u. Stadt an Baiern; jene hatte ein Gebiet von fast 20 QM. u. 42,000 Ew., diese 3200 Ew. Vgl. Johann Bapt. Haggenmüller, Gesch. der Stadt u. der gefürsteten Grafschaft K., Kempt. 1840–47, 2 Bde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Kempten — im Allgäu L hôtel de ville et la place du marché de Kempten Kempten est la principale ville de l Allgäu, une région de la Souabe dans le sud ouest de la Bavière …   Wikipédia en Français

  • Kempten — im Allgäu Kempten Bandera …   Wikipedia Español

  • Kempten — Kempten, unmittelbare Stadt im bayr. Regbez. Schwaben, an der Iller, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien München Lindau, K. Neuulm und K. Pfronten, 694 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Schloß, ein schönes Rathaus, mehrere freie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kempten — can refer to:* Kempten im Allgäu, a town in Bavaria, Germany * Kempten ZH, a district of the town of Wetzikon in the canton of Zurich, Switzerland * Kempton Park, Gauteng, a city in South Africa which was named after Kempten in Bavaria …   Wikipedia

  • Kempten — Kempten, Bezirksstadt im bayr. Reg. Bez. Schwaben, im Allgäu, an der Iller, (1900) 18.864 E., Garnison, Land , Amtsgericht, Gymnasium, Realschule; Webereien, Zwirnereien, Holzstoffabriken. Die Altstadt K. 1289 1803 Freie Reichsstadt; in der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kempten — Kempten, Bezirk im baierschen Oberdonaukreise, von 16 Quadrat M., ehemals gefürstete Abtei, welche 1803 säcularisirt wurde. Die Hauptstadt gleiches Namens, an der Iller, mit 6500 Ew., war bis 1801 freie Reichsstadt, hat eine schone Stiftskirche,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Kempten — Kempten, bayer. Stadt an der Iller und der Lindau Augsburger Eisenbahn mit 8500 E., Baumwollespinnerei, Holz , Produkten und Speditionshandel; Lyceum. K. war bis 1801 Reichsstadt; das Benediktinerkloster K., im 8. Jahrh. gestiftet, war exemte… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kempten — Kempten, es una de las ciudades independientes que tiene Baviera. Esta ubicada en el sur de Alemania cerca de la frontera con Austria. Tiene 60.000 habitantes aproximadamente …   Enciclopedia Universal

  • Kempten — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kempten ZH — ZH ist das Kürzel für den Kanton Zürich in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Kempten zu vermeiden. Kempten ZH …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»