Klampen


Klampen

Klampen (Seew.), kleine Hölzer von verschiedener Gestalt, welche theils zur Unterlage für größere od. zur Befestigung derselben dienen, theils zum Festmachen (Belegen) der Taue verwendet werden. Es gibt deren viele: Hornklampen (Wandklampen), die einen hervorstehenden Arm, um etwas daran zu hängen, hat; Mastklampen, die an den Mast genagelt sind, damit die an denselben geschlungenen Taue sich nicht verschieben können; Nockklampen, Hölzer zu demselben Zweck, an den Segelbäumen; Spillklampen, welche die Spill fassen u. halten; Royeklampen (Ruderklampen), an welche die Riemen gelegt werden, um als Stützpunkt beim Royen (Rudern) zu dienen etc. Alle haben mehr od. minder dieselbe Form u. dienen zum selben Zwecke, erhalten aber ihre Namen von der verschiedenen Verwendung; 2) (Wasserb.), so v.w. Banket 3); 3) so v.w. Aussetzkolben, s. Böttcher.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klampen — Klampen, an den Schiffswänden oder auf Deck befestigte Krücken zum Festhalten von Tauen. Bootsklampen sind Lager für den Boden der Boote. Vgl. auch Flößerei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klampen — Klampen, auf Schiffen doppelarmige Stöcke zum Umschlingen von Tauen und Ketten; auch hölzerne oder eiserne Formen zum Einsetzen der Boote …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zu Klampen Verlag — Der zu Klampen Verlag ist ein deutscher Verlag. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Konzeption 3 Auszeichnung 4 Literatur 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Gerd Lüdemann — (* 5. Juli 1946 in Visselhövede) ist ein deutscher Theologe. Von 1983 bis 1999 lehrte er Neues Testament an der Evangelisch Theologischen Fakultät der Georg August Universität Göttingen. Seit 1999 lehrt er dort mit einem Sonderstatus „Geschichte… …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Türcke — (* 1948 in Hameln) ist seit 1995 Professor für Philosophie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Auszeichnungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Susanne Mischke — (* 15. August 1960 in Kempten) ist eine deutsche Schriftstellerin und Drehbuchautorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Burkhard Müller — (* 10. Dezember 1959 in Schweinfurt) ist ein Dozent für Latein an der Technischen Universität Chemnitz, freier Literaturkritiker und Autor. Burkhard Müller ist Journalist und teilzeitberuflich Lateindozent an der Universität Chemnitz. Er ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Völkermord an den Armeniern — Foto eines anonymen deutschen Reisenden: Armenier werden im April 1915 von osmanischen Soldaten aus Karphert (türkisch: Harput) in ein Gefangenenlager im nahen Mezireh (türkisch: Elazığ) geführt.[1] Der Völkermord an den Armeniern geschah während …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhelm Decher — (* 1954) ist ein deutscher Philosoph und Schriftsteller. Leben Decher studierte Philosophie, Germanistik, Psychologie und Erziehungswissenschaften. Er lehrt Philosophie an der Universität Siegen. Außerdem ist er Dozent in der Erwachsenenbildung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Funken im Abgrund — Soma Morgenstern (* 3. Mai 1890 in Budzanów, Ostgalizien; † 17. April 1976 in New York City), eigentlich Salomo, war ein deutschsprachiger jüdischer Schriftsteller, Journalist und Zeitzeuge altösterreichischer Herkunft. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia