Knöcheln


Knöcheln

Knöcheln (Spielw.), so v.w. Würfeln.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knöcheln — Würfelspieler in einem Schwarzwälder Wirtshaus, Gemälde von Max Kaltenmoser, 1842 1887 Paschen von frz. Passe dix, Knobeln, Knöcheln, Knockeln oder einfach Würfeln ist eines der ältesten und verbreitetsten Hasardspiele und wird mit einem Becher… …   Deutsch Wikipedia

  • knöcheln — knọ̈|cheln 〈V. intr.; hat; veraltet〉 würfeln [die Würfel waren früher aus Knochen geschnitten] * * * knö|cheln <sw. V.; hat (selten): mit dem ↑Knöchel (2) an etw. schlagen: die Fräuleins ... knöchelten mit dem Mittelfinger ans Kunstglas (FAZ 2 …   Universal-Lexikon

  • Schlagen — 1. Bim Schlâge profitirt niemert meh as de Metzger. (Zürich.) – Sutermeister, 31. 2. Dat es dat, sacht Schmack, da schlug he de Fru egen Nack. (Aachen.) – Hoefer, 923. 3. Der geschlagen ist, hat gross elend, der obsigt stirbt auch behend. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Englisches Tischfußball — Pinning oder auch Englisches Tischfußball ist ein Spiel, bei dem man versucht, Spielsteine in das Tor des Gegners zu schnippen. Übliche Handhaltung beim Schnippen der Münzen, zu der es auch Alternativen gibt. Inhaltsverzeichnis 1 Regeln …   Deutsch Wikipedia

  • Lipödem — Klassifikation nach ICD 10 R60.9 Ödem, nicht näher bezeichnet …   Deutsch Wikipedia

  • Reiterhosensyndrom — Klassifikation nach ICD 10 60.9 Lipödem …   Deutsch Wikipedia

  • Zisterzienserritus — Der Zisterzienserritus findet seinen Ausdruck in Liturgie, Disziplin und Eigenrecht des Zisterzienserordens. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 Die Entwicklung der Messliturgie im Zisterzienserorden 2.1 Geschichtlicher Abriss …   Deutsch Wikipedia

  • Orang-Utan — (nicht Utang, Waldmensch, Meias, Majas, Pithecus satyrus Geoffr., s. Tafel »Affen I«, Fig. 1, und Tafel »Orientalische Fauna I«, Fig. 1), Affe aus der Familie der schmalnasigen Affen (Catarrhini) und der Unterfamilie der Anthropomorphen, 1,35 m… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • versinken — sinken; absacken; untergehen * * * ver|sin|ken [fɛɐ̯ zɪŋkn̩], versank, versunken <itr.; ist: 1. a) unter die Oberfläche von etwas geraten und verschwinden: das Schiff versank im Meer; vor Scham wäre ich am liebsten im/in den Erdboden versunken …   Universal-Lexikon

  • Jupe — Ju|pe [ʒy:p], der; s, s (schweiz.): Rock: sie trug einen dunklen Jupe und eine weiße Bluse. * * * Jupe 〈[ ʒy:p] m. 6 oder n. 15; schweiz.〉 Rock (für Damen od. Mädchen) [frz.] * * * Jupe [ʒy:p ], die; , s, auch: der; s, s [frz. j …   Universal-Lexikon