Kopfmuskelbinden


Kopfmuskelbinden

Kopfmuskelbinden, liegen zunächst unter der Haut, u. bedecken die betreffenden Muskeln, Sehnenhaube des Schädels (Galea aponeurotica), bedeckt den ganzen oberen Theil des Schädels, heftet sich an dm Oberaugenhöhlenrand, die hat halbkreisförmige Linie des Hinterhauptbeins u. die gleite des Schläfenbeins Schläfeaponeurose (Fascia s. Aponeurosis temporalis), setzt an den Jochbogen, den Jochfortsatz, den äußeren Kamm des Stirnbeins u. die halbkreisförmige Linie, theilt sich in ein oberflächliches u. tiefes Blatt. Wangenaponeurose. (Fascia buccalis), theilt sich in ein oberflächliches, als Fascia parotideo[706] masseterica unterschiedenes, an die Parotis, dem Masseter, den unteren Rand des Jochbogens, das äußere Ohr, die Basis u. den Winkel des Unterkiefers sich ansetzendes, u. ein tiefes, als Fascia buccopharyngea unterschiedenes, an d. en Backenmuskel, Mundwinkel, die Seitenwand des Schlundkopfs, die tiefe Nackenmuskelbinde angeheftetes Blatt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Muskelbinden — (Fasciae musculares), sehnige Häute, welche einzelne od. mehrere Muskeln ganz od. zum Theil scheidenartig umgeben u. durch dichteres Zusammenhalten derselben ihre Wirksamkeit unterstützen. Solche sind: A) Am Arme u. der Schulter: Fascia… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schläfe — (Tempora), die mittlere Seitengegend des Kopfes, wo die Hirnschale am dünnsten u. der Schlag der Schläfearterie bemerklich ist; s.u. Schädelknochen a). Schläfeaponeurose, s.u. Kopfmuskelbinden. Schläfearterien, s.u. Kopfarterien A) f) u. ff).… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schädelhaube — (Galea aponeurotica), s.u. Kopfmuskelbinden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sehnenhaube — Sehnenhaube, s.u. Kopfmuskelbinden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wangenaponeurose — Wangenaponeurose, s.u. Kopfmuskelbinden …   Pierer's Universal-Lexikon