Kriegsrath


Kriegsrath

Kriegsrath, 1) Versammlung der vornehmsten u. geschicktesten Offiziere, die ein Befehlshaber beruft, um in schwierigen Fällen deren (nicht absolut entscheidende) Meinung zu vernehmen. Nur selten ist (z.B. in belagerten Festungen) dem Commandeur ein bes. K. zugeordnet, ohne dessen einstimmige Bewilligung er z.B. die Festung nicht übergeben darf. Schon die ältesten Zeiten kennen einen K., die Lacedämonier gaben ihren Feldherrn u. Königen stets einige Ephoren, früher 10, später 30 als K. bei. Auch die Athener hatten einen beständigen K., welcher aus 9 Feldherrn bestand, der zehnte hatte je einen Tag das Commando u. saß dann nicht im K., weil er als Commandirender streng an den Befehl des K-s gebunden war. Bei den Römern beriefen die Feldherrn ihre Legaten zum K. Erst in späteren Zeiten wurden die Befehlshaber selbständig gemacht, indem man es unterließ ihnen im Felde einen K. zur Seite zu stellen, weil man erkannt hatte, daß hierdurch nur selten ein Vortheil erreicht, wohl aber oft die Energie des Handelns geschwächt worden war. Auch zur See ist der K. eine Versammlung der Flaggenoffiziere u. Schiffscommandanten einer Flotte, od. auch der Offiziere eines einzelnen Schiffes, unter Vorsitz des Commandanten od. des Ältesten, welche einen gemeinschaftlichen Beschluß über irgend etwas Wichtiges fassen soll. Bei allen Nationen ist es festgesetzt, daß die Stimmenmehrheit entscheidet, dem Präsidenten des K. bleibt es aber nichts desto weniger freigestellt, den Beschluß anzunehmen, od. auf seine Verantwortung, unabhängig davon zu handeln; 2) Titel höherer Beamten im Kriegsministerium; 3) sonst Titel von Beamten, welche bei demjenigen Steuerwesen beschäftigt waren, welches wesentlich zur Deckung der Bedürfnisse der Heeresverwaltung bestimmt war, namentlich vor 1810 in Preußen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kriegsrath — Kriegsräthe vnd frembde einkömmling rathen selten zum Fried vnd dem Lande zum besten. – Petri, II, 427 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kriegsrath, der — Der Kriegsrath, des es, plur. die räthe. 1) Ein Collegium solcher Personen, welchen die Führung des Kriegs, und alles was das Kriegsheer betrifft, unter dem Vorsitze des Landesherren anvertrauet ist; ohne Plural. S. auch Hofkriegsrath. 2) Eine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Polnischer Insurrectionskrieg 1831 — Polnischer Insurrectionskrieg 1831. Der Krieg, welcher zur Unterwerfung Polens nach der Insurrection vom 29. Nov. 1830 von Rußland vom Febr. bis Sept. 1831 gegen die Insurgenten geführt wurde. Die polnische Armee war vor der Revolution ganz auf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Russisch-Deutscher Krieg gegen Frankreich 1812-1815 — Russisch Deutscher Krieg gegen Frankreich 1812–1815. I. Rußlands Krieg von 1812 bis zur Erklärung Preußens im Febr. 1813 gegen Frankreich. A) Veranlassung u. Rüstung zum Kriege. Bald nach der Vermählung Napoleons I. mit der Erzherzogin Marie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Preußisch-Russischer Krieg gegen Frankreich 1806-1807 — Preußisch Russischer Krieg gegen Frankreich 1806–1807. Der Friede von Presburg hatte am 26. Decbr. 1805 den Krieg zwischen Österreich u. Frankreich beendigt, die Alliirten Österreichs, die Russen, waren nach der Schlacht von Austerlitz nach Hause …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vendéekrieg — Vendéekrieg. Die Bewohner der Vendée hatten 1789–1792 an den Ereignissen der Französischen Revolution fast keinen Antheil genommen, die Grundsätze derselben waren nicht bis zu ihnen gedrungen u. die Landleute gehorchten wie bisher ihren Priestern …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neuroßgarten — war der Name des Stadtteiles von Königsberg (Preußen). Inhaltsverzeichnis 1 Name 2 Lage 3 Geschichte 4 Sakralbauten …   Deutsch Wikipedia

  • Müller [3] — Müller, 1) Johann, s. Regiomontanus. 2) Heinrich, geb. 18. Oct. 1631 in Lübeck, studirte seit 1645 in Rostock u. Greifswald, wurde 1651 Archidiakonus in Rostock u. akademischer Lehrer, 1659 Professor der Griechischen Sprache u. 1662 der Theologie …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ompteda — Ompteda, 1) Dietrich Heinrich Ludwig von O., geb. 1746 zu Wulmstorf, wurde 1767 Hofgerichtsassessor zu Hannover, 1770 Hof u. Kriegsrath, 1778 Hofrichter, 1782 Land u. Schatzrath, später hannöverscher Gesandter in München, 1783 braunschweigischer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ungarn [2] — Ungarn (Gesch.). Daß jetzige U. wurde zur Römerzeit von den Pannoniern u. Daciern bewohnt, von denen jene in Nieder , diese in Ober U. saßen, zwischen ihnen die Jazygen. Beide Länder wurden seit der Zeit der ersten Kaiser von den Römern… …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.