Krösos

Krösos

Krösos, 1) Sohn des Alyattes, seit 560 v. Chr. König von Lydien, nachdem er schon Mitregent seines Vaters od. Satrap von Adramyttion gewesen war; er machte die griechischen Städte in Kleinasien sich zinspflichtig, schloß mit den Inselbewohnern ein Bündniß u. dehnte sein Reich im Osten bis an den Halys aus. Als er aber diesen Fluß überschritt, um die Entthronung seines Schwagers Astyages an Kyros zu rächen, wurde er von diesem bei Sinope besiegt u. in seiner Residenz Sardes eingeschlossen; 546 nahm Kyros die Stadt u. stürzte den K. vom Throne. In Sardes soll ihn zur Zeit seines Glückes Solon besucht u. K. von diesem, da derselbe seine Reichthümer nicht bewunderte u. deshalb von ihm getadelt wurde, die Lehre empfangen haben, daß vor seinem Tode Niemand glücklich zu preisen sei. Als er nun von Kyros besiegt, auf einem Scheiterhaufen verbrannt werden sollte, soll er dreimal gerufen haben: o Solon! Kyros erkundigte sich nach der Bedeutung dieses Ausrufes u. als er dieselbe erfahren hatte, ließ er ihm Leben, Titel u. Würde eines Königs u. wurde sein Freund. Sein Sohn Atys wurde durch Zufall von Adrastos auf der Jagd getödet; sein anderer Sohn war taubstumm, erhielt aber bei der Lebensgefahr seines Vaters die Sprache wieder. Mit K. endigte das Lydische Reich. Sprüchwörtlich war K. durch seinen Reichthum; daher 2) so v.w. ein sehr reicher Mann.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Krösos — (Kroisos, Crösus), letzter König von Lydien, aus der Dynastie der Mermnaden, war Statthalter von Mysien, bis er 563 v. Chr. seinem Vater Alyattes auf dem Thron folgte. Er eroberte Ephesos, zwang die übrigen kleinasiatischen Griechen zur… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Krösos — Claude Vignon: Krösus erhält Tribut durch einen lydischen Bauern (1629) Krösus (griech. Κροῖσος Kroîsos, lat. Croesus; * um 591/590 v. Chr.; † um 541 v. Chr.) war der letzte König des in Kleinasien gelegenen Lydien. Er regierte von etwa 556 v. C …   Deutsch Wikipedia

  • Lydien — Lydien, eine Landschaft Kleinasiens, in der früheren Zeit östlich vom Lykos, ja noch früher sogar bis zum Halys u. südlich zum Mäander reichend, später, unter den Römern viel kleiner, lag zwischen Phrygien, Karien u. dem Ägäischen Meere, wo der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stater — (v. gr.), 1) jedes Gewicht; 2) eine Münze in Athen von Silber (auch Tetradrachmos genannt), – 4 Drachmen = 22 g Gr., od. von Gold (S. Chrysus). Die Goldstatern waren zuerst in Lydien von Krösos geprägt, woher auch der Name Krösischer (Lydischer)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Atys — Atys, 1) s. Attis. – 2) Sohn des Manes, Königs der Mäonen, Vater des Lydos u. Tyrrhenos, Stammvater der lydischen Könige (Atyaden). – 3) Sohn des Lydierkönigs Krösos, dem ein Traumgesicht verkündete, A. werde durch eine Eisenspitze umkommen. Als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thāles — Thāles, griech. Philosoph, der erste der sogen. ionischen Schule, geb. um 624 v. Chr. zu Milet in Kleinasien, gest. um 543, unternahm in seinen reifern Jahren Reisen nach Kreta, Phönikien, Ägypten und hielt sich auch an dem Hofe des Königs Krösos …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nemo — (lat.), Niemand; H. ante mortem beātus, Niemand ist vor seinem Tode glücklich; angeblicher Ausspruch Solon s (s.d.), vgl. Krösos; N. judex (N. testis) idonĕus in proprĭa causa, Niemand kann in seiner eignen Sache Richter od. Zeuge sein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neriglissar — (Nerigiasar, Nerikolassar), Evilmerodachs Schwager u. Mörder, rief den König Krösos aus Lydien zu Hülfe, wurde aber geschlagen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Paktyes — Paktyes, ein Lyder, welchem nach der Besiegung seines Königs Krösos von Kyros die Aufsicht über den Schatz in Sardes übertragen wurde; als Kyros wieder abgezogen war, machte P. einen Aufstand gegen den persischen Satrapen Tabalos, floh dann nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Paphlagonĭa — Paphlagonĭa, Landschaft Kleinasiens, grenzte in Norden an das Schwarze Meer, in Westen an Bithynien, durch den Parthenios getrennt, in Süden an Galatien, durch das Gebirg Orminion geschieden, in Osten an Pontos, von welchem es der Halys trennte;… …   Pierer's Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»