Latte [1]


Latte [1]

Latte, 1) lange dünne Stange od. Leiste; man hat gesägte L-n, welche auf der Sägemühle 11/2 Zoll dick, 2–3 Zoll breit u. 16–24 Fuß[150] lang geschnitten werden; u. gerissene od. gespaltene L-n, aus jungen Bäumen mit der Lattenaxt od. Lattenhaue vom Lattenreißer in zwei Hälften gespalten. Erstere dienen als Dachlatten für Ziegel-, Schiefer-, Schindel-, auch Metall-dächer, zu Geländern, Verschlägen u. vielen andern Baugegenständen; letztere für Stroh- u. Schilfdächer, daher Strohlatten; 2) junge, schlank aufgewachsene Bäume od. Ruthen; daher Sommerlatten, das einjährige Buschholz.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.