Leidenfrost

Leidenfrost

Leidenfrost, 1) Joh. Gottlob, geb. 1715 zu Ortenberg im Stolbergischen, war im ersten Schlefischen Kriege preußischer Feldarzt u. wurde 1743 Professor der Medicin an der Universität in Duisburg, wo er 1794 starb. Er schr.: De aquae communis nonnullis qualitatibus (darin L-s Versuch beschrieben), Duisb. 1756; Opuscula physico-chemica, Lemgo 1797 f., 4 Bde. 2) Karl Florentin, geb. 1783 in Kölleda, studirte in Leipzig, wurde Professor am Gymnasium in Weimar u. st. 1834. Er schr.: Historisch-biographisches Handwörterbuch, Ilmenau 1826, 5 Bde.; Abriß einer Lebens- u. Regentengeschichte Alexanders I., ebd. 1826; Französischer Heldensaal, ebd. 1828; übersetzte W. Scotts Woodstock, Lpz. 1826, 2 Thle.; C. A. Walkenaers, Die Inselwelt, Weim. 1822; L. Bossis, Geschichte Italiens vor der Erbauung der Stadt Rom, ebd. 1820, u. m. a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Leidenfrost — ist der Familienname folgender Personen: Johann Gottlob Leidenfrost (1715–1794), deutscher Mediziner und Theologe Martin Leidenfrost (* 1972), österreichischer Schriftsteller Robert Leidenfrost (1827 1897), österreichischer protestantischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Leidenfrost — Leidenfrost, Johann Gottlob, Mediziner, geb, 24. Nov. 1715 zu Rosperwenda bei Kelbra, gest. 2. Dez. 1794 in Duisburg, war seit 1743 Professor an der Universität Duisburg. In seiner Schrift »De aquae communis nonnullis qualitatibus« (Duisb. 1796)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leidenfrost — Leidenfrost, Joh. Gottlob, Mediziner, geb. 14. Nov. 1715 zu Rosperwenda bei Kelbra, seit 1743 Prof. zu Duisburg, gest. 2. Dez. 1794; bekannt durch seine Beobachtung des sog. L.schen Tropfens (s. Sphäroidaler Zustand). – Vgl. Boutigny (1858) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Leidenfrost — …   Useful english dictionary

  • Leidenfrost-Phänomen —   [nach dem deutschen Mediziner J. G. Leidenfrost, * 1715, ✝ 1794], das nicht benetzende Verhalten einer Flüssigkeit, wenn die Temperatur des berührten Körpers oberhalb der Siedetemperatur der Flüssigkeit liegt: Zwischen Flüssigkeit und Körper… …   Universal-Lexikon

  • Leidenfrost's Versuch — Leidenfrost s Versuch, die von Leidenfrost 1) im Jahre 1756 zuerst genauer beobachtete Erscheinung, daß Wasser, in ein glühendes Metallgefäß gebracht, die Tropfenform beibehält, in dem Gefäß herumrollt, ohne die Wandungen desselben zu berühren, u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leidenfrost phenomenon — Leidenfrost phenomenon. См. Феномен Лейденфроста. (Источник: «Металлы и сплавы. Справочник.» Под редакцией Ю.П. Солнцева; НПО Профессионал , НПО Мир и семья ; Санкт Петербург, 2003 г.) …   Словарь металлургических терминов

  • Leidenfrost effect — The Leidenfrost effect is a phenomenon in which a liquid, in near contact with a mass significantly hotter than its boiling point, produces an insulating vapor layer which keeps that liquid from boiling rapidly. This is most commonly seen when… …   Wikipedia

  • Leidenfrost-Effekt — Kochender Wassertropfen auf heißer Herdplatte schwebt durch einen Dampffilm berührungslos darüber. Mit dem Leidenfrost Effekt, auch Leidenfrost Phänomen genannt, ist der Effekt der auf heißem Untergrund springenden („tanzenden“) Tropfen gemeint,… …   Deutsch Wikipedia

  • Leidenfrost effect — noun The phenomenon whereby a liquid, in near contact with a mass significantly hotter than the liquids boiling point, produces an insulating vapour layer which keeps the liquid from boiling rapidly …   Wiktionary


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»