Paläologen


Paläologen

Paläologen, die letzte Dynastie des Byzantinischen Reichs, gestiftet von Michael Paläologos, welcher 1260 Kaiser von Nikäa (s.d. 2) u. 1261 Kaiser des Byzantinischen Reichs (s.d. II. F) wurde; ihm folgten: Andronikos II., Andronikos III., Johann VI., Andronikos IV., Emanuel II., Johann VII.; der letzte P. war Constantin XIII., welcher 1453 durch die Türken gestürzt wurde. Ein Zweig der P. herrschte seit 1306 auch in Montserrat (s.d.), welcher 1533 mit Johann Georg ausstarb; ein anderer herrschte in Morea, 1380–1460, s.u. Lakonika (Gesch.). Die P. flohen nach der Eroberung des Peloponneses durch die Türken nach Italien, u. ein Neffe Constantins XIII., Andreas Paläologos, trat dem König Karl VIII. von Frankreich seine Rechte auf das Byzantinische Reich ab. Noch jetzt leben angeblich Sprößlinge dieses Geschlechts in Frankreich.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paläolōgen — Paläolōgen, die letzte Dynastie des Oströmischen Reiches (s. d., S. 237), deren Stifter Michael VIII. Paläologos 1259 als Mitregent des unmündigen Kaisers Johann IV. Laskaris, den er später blenden ließ, den Kaiserthron von Nikäa bestieg und 1261 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paläologen — Paläolōgen, die Herrscher der letzten Dynastie des Byzantin. Reichs (1261 1453) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Paläologen — Paläologen, die letzte byzant. Dynastie: Michael Paläologos, Kaiser 1261; Andronicus II., III., Johann VI., Andronicus IV., Emanuel III., Johann VII., Constantin XIII., getödtet 1453. Nachkommen geflüchteter P. sollen noch in Frankreich leben …   Herders Conversations-Lexikon

  • Paläologen — Paläologen,   byzantinische Dynastie, Palaiologen.   …   Universal-Lexikon

  • Paläologen — Flagge des Byzantinischen Reiches unter der Kaiserdynastie der Palaiologen (1259 1453) Die Palaiologen (griechisch Palaiologos, Plural Palaiologoi) waren die letzte Kaiserdynastie des byzantinischen Reichs. Sie regierten den Staat von 1259 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Schischman — Das Haus Schischman (bulgarisch Шишман) war eine bulgarische Boljarenfamilie, die zwischen 1323 und 1396 die Zaren von Bulgarien stellte. Ihre Angehörige wurden auch Schischmaniden genannt. Das Haus der Schischmanen stellt eine Nebenlinie… …   Deutsch Wikipedia

  • Aleramiden — Die Aleramiden waren die Familie der Markgrafen von Montferrat und Saluzzo vom 11. Jahrhundert bis 1305 bzw. 1543. Sie war vermutlich Anfang des 10. Jahrhunderts im gräflichen Rang aus dem Westfrankenreich zugewandert. Graf Aledramus (Aleram) war …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgare — Република България Republika Bălgarija Republik Bulgarien …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgaria — Република България Republika Bălgarija Republik Bulgarien …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Frankreich-Alençon — Das Haus Valois Alençon oder Haus Frankreich Alençon war eine Nebenlinie des Hauses Valois. Es bestand von 1326, dem Jahr der Verleihung des Titels Graf von Alençon und Chartres bis zum Jahr 1562, als das letzte Familienmitglied starb. Der Graf… …   Deutsch Wikipedia