Ludwigsburg


Ludwigsburg

Ludwigsburg, 1) Oberamt im württembergischen Neckarkreise, 3,1 QM., 35,040 Ew., welche hauptsächlich Ackerbau, Weinbau, Obstbau u. Viehzucht betreiben u. vorherrschend der Evangelischen Confession angehören; 2) Stadt darin, zweite königliche Residenzstadt an der Stuttgart-Heilbronn-Bruchsaler Eisenbahn, eine der sogenannten Guten Städte (welche einen eigenen Abgeordneten zur Ständeversammlung schicken); Sitz der königlichen Regierung für den Neckarkreis, eines Generalsuperintendenten u. eines Schwurgerichtshofes; Schloß mit Schloßkapelle (gegenwärtig katholische Stadtpfarrkirche), Fürstengruft, Gemäldegallerie u. vielen Kunstgegenständen, dabei große Anlagen, worin u.a. die Emichsburg (eine künstliche Ruine); mehrere öffentliche Plätze, darunter der Karlsplatz, wo ein Obelisk mit dem Brustbild des Königs Friedrich; Methodistengemeinde, Mathildenstift (Rettungsanstalt für arme verlassene u. verwahrloste Kinder); Volksschulen, Lyceum, Realschule, Fortbildungsschule, Seminar für evangelische Lehrerinnen, das Alumnat; Augenheilanstalt, städtisches Spital, Arbeitshaus; fabricirt werden Orgeln u. Fortepianos, lackirte Blechwaaren, leinene, baumwollene, halbwollene u. wollene Waaren, Metall-, Holz-, Leder-, Papp-, Thon- u. Glaswaaren, künstliche Blumen, Corsette, Reisseife, Litzenschuhe, Watt- u. Handkartätschen etc.; 11,000 Ew. In der Nähe Hof Harteneck u. das königliche Schloß Favorite mit der Hofdomäne Seegut (früher Monrepos).– An der Stelle L-s stand im 12. u. 13. Jahrh. der pfalzgräflich tübingischaspergische Ort Geisnang. Hier baute im 14. Jahrh. das Kloster Bebenhausen eine Hofmeisterei, den Erlachhof; bei Säcularisirung dieses Klosters wurde dieser dem württembergischen Kirchengut einverleibt, u. hier gründete Herzog Eberhard Ludwig 1704 das Schloß u. ertheilte dem Orte namhafte Privilegien; 1724 wurde L. sogar für die beständige u. alleinige Residenz erklärt; nach dem Tode Eberh. Ludwigs (1733) residirten seine Nachfolger in Stuttgart, u. L. verödete sofort. Unter späteren Regierungen wurde L. bald zur Residenzstadt, bald zum Sommeraufenthalte des Regenten gewählt, bald durch Staatsfabriken zu heben gesucht, u. König Wilhelm machte sie zum Hauptwaffenplatz des Landes u. verlegte die königliche Kreisregierung, sowie die (1849 aufgehobene) Finanzkammer hierher. Vgl. Memminger, Stuttgart u. L. mit ihren Umgebungen, Stuttg. 1817; Henle, Württembergische Luftschlösser, Würzb. 1846.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ludwigsburg — Bandera …   Wikipedia Español

  • Ludwigsburg — Ludwigsburg, zweite Residenzstadt des Königreichs Württemberg, Hauptstadt des Neckarkreises, 2 km vom Neckar, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Bretten Friedrichshafen und L. Heutingsheim, 292 m ü. M., ist im Geschmack des 17. Jahrh. gebaut, hat… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ludwigsburg — Ludwigsburg,   1) Große Kreisstadt in Baden Württemberg, Verwaltungssitz des Kreises Ludwigsburg, nördlich von Stuttgart links des mittleren Neckars, 292 m über dem Meeresspiegel, 85 000 Einwohner; PH, Fachhochschule für Finanzen und öffentli …   Universal-Lexikon

  • Ludwigsburg — Ludwigsburg, eine der schönsten Städte Deutschlands im Neckarkreise des Königreiches Würtemberg, 1718 erbauet, mit 10,000 Ew., einem prachtvollen Schlosse und einem herrlichen Schloßgarten. Von hier aus führen wunderschöne Alleen durch das… …   Damen Conversations Lexikon

  • Ludwigsburg — Ludwigsburg, Hauptstadt des württemb. Neckarkreises und Oberamtsstadt, zweite Residenz, (1900) mit Pflugfelden und Eglosheim 21.078 (1905: 22.650) E., Amtsgericht, Schloß, Lyzeum, Realanstalt; Orgelbau etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ludwigsburg — Ludwigsburg, württemb. Stadt, 3 St. von Stuttgart, 2. Residenz des Königs, ist Hauptgarnisonsplatz des Landes. hat 8300 E., Blechwaaren und Porzellanfabrik, Zuchthaus; in der Nähe die Lustschlösser Monrepos, Favorite u. Salon (jetzt pietist.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ludwigsburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigsburg — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt Wappen = Ludwigsburg Wappen.png lat deg = 48 | lat min=53 | lat sec=51 lon deg = 9 | lon min=11 | lon sec=32 Lageplan = Bundesland = Baden Württemberg Regierungsbezirk = Stuttgart Landkreis = Ludwigsburg… …   Wikipedia

  • Ludwigsburg — Ludwigsbourg Ludwigsbourg …   Wikipédia en Français

  • Ludwigsburg — Lud·wigs·burg (lo͝odʹvĭgz bûrg , lo͞otʹvĭKHs bo͝ork ) A city of southwest Germany north of Stuttgart. It grew around a baroque 18th century castle built in imitation of Versailles. Population: 77,054. * * * ▪ Germany       city, Baden Württemberg …   Universalium