Bedeckung


Bedeckung

*Bedeckung (Sternbedeckung), das Ereigniß, daß ein Gestirn, welchem eine eigene Bewegung am Himmel zukommt, in die Gesichtslinie eines andern tritt u. daß somit das entferntere Object uns auf einige Zeit unsichtbar wird. In diesem weitesten Sinne des Wortes gehören alle Sonnenfinsternisse sowie die Durchgänge der Venus u. des Mercur durch die Sonne zu den Sternbedeckungen; doch versteht man darunter in der Regel nur die B-en der Fixsterne od. die weit seltener vorkommenden B-en von Planeten durch den Mond od. auch die zu den größten Seltenheiten gehörenden B-en der Planeten durch einander. Die Fixsternbedeckungen durch den Mond, deren Eintrittszeit sich mit größter Schärfe beobachten läßt, sind ein vorzügliches Mittel zur Bestimmung des geographischen Längenunterschieds zweier Orte; denn da dieser letztere nichts anderes ist, als die Differenz der Sternzeit zweier Orte, nach dem Verhältniß 1 Stunde = 15 Grad in Bogen verwandelt, so braucht man nur an jedem der beiden Orte eine Uhr aufzustellen, welche bei der oberen Culmination des Frühlingsnachtgleichenpunktes 0 Uhr zeigt, u. nach diesen Uhren eine Erscheinung zu beobachten, welche von beiden Orten aus gleichzeitig gesehen wird, tautochron ist; der Gangunterschied der Uhren gibt dann die Längendifferenz. Nun sind zwar die B-en der Fixsterne durch den Mond wegen der Parallax. desselben nicht unmittelbar tautochron, doch da der Mondlauf sehr genau bekannt ist, so läßt sich jede von beiden Beobachtungen auf diejenige Zeit reduciren, zu welcher die Sternbedeckung nach der Uhr des Ortes vom Mittelpunkt der Erde aus würde gesehen worden sein u. diese reducirten Beobach. tungen sind tautochron. Nachdem man seit Herschel gelernt hat die Bewegungen der Doppelsterne um je ihren gemeinschaftlichen Schwerpunkt zu beobachten, kann man sogar von B-en eines Fixsterns durch einen andern sprechen, was leicht erklärlich ist, wenn die Ebene der Bahn eines Paares von Doppelsternen an unserm Beobachtungsorte, der Erde, nahe genug vorübergeht, also die Bahn uns als eine gerade Linie erscheint. So wurde der Doppelstern τ im Schlangenträger von Herschel 1781 noch als Doppelstern, von Struve 1828 nur noch als einfacher, aber länglich geformter, noch später als vollkommen runder einfacher Stern gesehen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bedeckung — steht für: das Verhältnis der Wolkenfläche zur freien Himmelsfläche, siehe Bewölkung Okkultation, die Vollständige Bedeckung von Himmelskörpern Durchgang, die Teilweise Bedeckung von Himmelskörpern Bedecktsamer, eine Klasse von Pflanzen Bedeckung …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeckung — Bedeckung, 1) B. des Hauptes, im Orient galt u. gilt es noch für unanständig, im bloßen Kopfe zu gehen, u. Türken, Perser u. Chinesen nehmen ihre Kopfbedeckung im Hause, vor Großen u. beim Gebet nicht ab. Bei den Juden galt es schon in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bedeckung [1] — Bedeckung (Occultatio), das ganze oder teilweise Unsichtbarwerden eines Sternes durch das Vortreten eines andern, der Erde näher stehenden Himmelskörpers. Die B. der Sonne durch den Mond bringt die Sonnenfinsternis hervor; Bedeckungen der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bedeckung [2] — Bedeckung (Eskorte), eine zum Schutz von Personen oder Sachen gegen feindliche Angriffe bestimmte Truppenabteilung. Personalbedeckung erhalten das Hauptquartier (s. Stabswache) oder höhere Truppenführer, Kuriere etc. Zum Schutz von Sachen genügen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bedeckung — (astron.), Okkultation, das Unsichtbarwerden eines Sterns durch einen der Erde näher stehenden, indem letzterer in gerader Linie zwischen die Erde und den entferntern Himmelskörper tritt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bedeckung — (covering with a tilt; bachâge; copertura) der in offenen Wagen verladenen Güter, das Anbringen von Decken (Plachen) zum Schutze gegen äußere Einflüsse. Die B. kann entweder obligatorisch sein und wird dann von der Eisenbahnverwaltung gefordert,… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bedeckung — Be|dẹ|ckung 〈f. 20〉 I 〈unz.〉 das Bedecken II 〈zählb.〉 1. Gegenstand zum Bedecken, Decke, Tuch, Brett, Deckel usw. 2. Schutz, Schutzdach 3. Kleidung 4. Schutz durch Militärpersonen, Polizei, Streitkräfte od. Kriegsschiffe 5. 〈Astron.〉 =… …   Universal-Lexikon

  • Bedeckung — 1. Abdeckung, Verdeckung, Verhüllung. 2. Bewachung, Deckung, Schutz. 3. Abdeckung, Hülle, Husse, Schutz, Überwurf. * * * Bedeckung,die:1.〈dasBedecken〉Abdeckung·Zudeckung–2.⇨Schutz(2,b)–3.⇨Bewachung(1)–4.⇨Dach(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bedeckung — apdangalas statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. cover; coverage vok. Bedeckung, f; Decke, f; Deckschicht, f rus. покрытие, n pranc. couverture, f; recouvrement, m …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • Bedeckung — dengimas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. coating; deposition vok. Auftragung, f; Bedeckung, f; Beschichtung, f rus. нанесение, n; покрытие, n pranc. dépôt, m; gainage, m; revêtement, m …   Fizikos terminų žodynas