Petechien


Petechien

Petechien (Petechiae), kleine, von, unter die Oberhaut ergossenem Blute herrührende, sich nicht über die Haut erhebende Flecken, den Flohstichen ähnlich, aber ohne Punkt in der Mitte, bei dem Druck mit dem Finger verschwindend, aber gleich zurückkehrend, meist bleichroth, od. auch violett, braunlich, selbst schwarz, nur selten bis zur Größe eines Fingernagels, od. noch größer von dem Durchmesser eines od. mehrer Zolle, damals Ecchymosen, Vibices, bezeichnet. Sie kommen unter sehr verschiedenen Verhältnissen vor, ohne Fieber (s. Blutflecke), häufig aber mit Fieber, welches denn auch wohl den Namen daher als Petechienfieber (Febris petechialis) od. Fleckfieber erhält. Daher Petechianosis (Morbus maculosus), die Blutfleckenkrankheit, s.u. Blutflecken 1). Im Allgemeinen deuten sie auf Neigung zur Auflösung der Säfte od. Schwäche der Haut hin u. sind daher oft Begleiter des Faul- od. typhösen Fiebers, kommen aber auch bei anderen Fieberarten, bes. gastrischen, selbst entzündlichen vor, sind überhaupt mehr zufällige Erscheinungen der Fieber. Kritisch sind sie selten, erfordern auch an sich keine eigene Behandlung od. eigene Rücksichten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Petechĭen — (Petechiae, Peteschen), kleine, meist stecknadelkopfgroße Blutungen in die Lederhaut. Die P. verschwinden im Gegensatz zum Erythem nicht durch Druck; sie sind meist rundlich (P., Purpura, Purpurfriesel), oder sie erscheinen als Striemen (vibices) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Petechien — Petechĭen (neulat.), kleine Blutaustretungen unter der Haut oder den Schleimhäuten, bei Blattern, Skorbut, Fleckfieber (Petechiāltyphus) und Blutfleckenkrankheit …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Petechien — Petechien, kleine, bleich od. dunkelrothe Flecken unter der Haut, meist Symptome des nervösen u. Faulfiebers, auch bei gastrischen u. entzündlichen Fiebern; vergl. Blutfleckenkrankheit …   Herders Conversations-Lexikon

  • Petechien — Unter Petechien versteht man eine Vielzahl von stecknadelkopfgroßen Blutungen aus den Kapillaren in die Haut oder Schleimhäute. Sie sind Zeichen einer Störung der Blutstillung, es handelt sich meistens um eine verringerte Zahl oder eine gestörte… …   Deutsch Wikipedia

  • Petechien — punktförmige Hautblutungen * * * Pe|tẹ|chi|en 〈[ çıən] Pl.; Med.〉 punktförmige Hautblutungen [<ital. petechia] * * * Petẹchi|en   [italienisch] Plural, punktförmige Kapillarblutungen in Haut und Schleimhaut als Symptom der hämorrhagischen… …   Universal-Lexikon

  • Petechien — Pe|tẹ|chi|en 〈 [ çıən] Pl.; Med.〉 punktförmige Hautblutungen [Etym.: <ital. petechia] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Petechien — Petẹ|chien [...ien; aus gleichbed. ital. petecchie] Mehrz.: punktförmige Blutungen aus den Kapillaren …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Petechien — Pe|te|chi|en [...i̯ən] die (Plur.) <aus gleichbed. it. petecchie, dies über das Vulgärlat. aus lat. petigo »Ausschlag, Räude«> punktförmige Hautblutungen aus den ↑Kapillaren (1; Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • punktförmige Hautblutungen — Petechien (fachsprachlich) …   Universal-Lexikon

  • Ba Sha — Patient nach der Behandlung Gua Sha (刮痧), wörtlich „nach Cholera schaben“, ist eine volksheilkundliche Behandlung, die auch oft von Anwendern der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet wird. In Ostasien und Südostasien ist Gua Sha unter… …   Deutsch Wikipedia