Mariengroschen


Mariengroschen

Mariengroschen, silberne Scheidemünze, bes. in Niedersachsen u. Westfalen seit 1505, wo man sie zuerst mit dem Bilde der Maria in Goslar prägte, in Umlauf, welche sich bis in die neueste Zeit als Basis der Münzrechnung daselbst erhielt; die älteren achtlöthig, 80 auf die Rauhe Mark; die späteren wogen 10 Gran u. galten ebenso wie die groben 8 Pfennige Conventionsgeld. Mariengulden, Silbermünze = 20 M.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mariengroschen — Mariengroschen,   erstmalig von Goslar 1505 ausgebrachte niedersächsische Groschenmünze mit dem Marienbild auf der Rückseite, die sehr bald auch von anderen niedersächsischen Städten (Hannover, Hildesheim, Göttingen, Hameln u. a.) nachgeprägt… …   Universal-Lexikon

  • Mariengroschen — Mariengroschen, frühere Silbermünze Niedersachsens und Westfalens, die Mutter Gottes mit dem Jesuskinde im Gepräg; zuerst in Goslar achtlötig, 80 auf die rauhe Mark, aber schon 1550 um die Hälfte schlechter, seit 1700 selten. Später rechnete man… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mariengroschen — Mariengroschen, alte, zuerst 1515 in Goslar ausgeprägte Silbermünze mit dem Bildnis der Jungfrau Maria, zuletzt in Hannover und Braunschweig (bis ins 19. Jahrh.) zu 1/36 Taler = 8 Pf, 20 M. = 1 Mariengulden; auch gab es an verschiedenen Orten… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mariengroschen — Mariengroschen, alte Münze mit einem Marienbilde im Gepräge, zuerst in Göslar geprägt; anfänglich 80 = 1 rauhen Mark, später gingen 20 auf den Gulden. Ebenso gab und gibt es zum Theil noch Mariengulden, thaler, zwanziger …   Herders Conversations-Lexikon

  • Mariengroschen — 6 Mariengroschen, Hildesheim 1689 Mariengroschen sind im niedersächsischen Raum geprägte Groschen, die auf einer Seite die Darstellung einer stehenden Muttergottes zeigten, was ihnen auch den Namen gab. Sie wurden zuerst 1503 in Goslar geprägt,… …   Deutsch Wikipedia

  • mariengroschen — məˈrēənˌgrōshən noun (plural mariengroschen) Etymology: German, from Marie Mary, mother of Jesus + German groschen more at groschen : an old German silver coin bearing a representation of the Madonna and Child first issued about 1505 …   Useful english dictionary

  • mariengroschen — ma·ri·en·gro·schen …   English syllables

  • Braunschweiger Münzgeschichte — Einige braunschweiger Münzen Doppeltaler …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweigische Münzgeschichte — Einige braunschweiger Münzen Doppeltaler …   Deutsch Wikipedia

  • Lippische Münzgeschichte — Lippisches Wappen 1528–1687 Lippisches Wappen 188 …   Deutsch Wikipedia