Phidĭas

Phidĭas

Phidĭas, Sohn des Charmidas, geb. um 490 v. Chr. in Athen, Bildhauer u. größter Künstler des Alterthums, Schüler des Argivers Ageladas. Vom Perikles zum Vorsteher aller seiner Kunstunternehmungen ernannt, schmückte er um 444 Athen mit zahlreichen Werken aller Künste. Er führte bes. Götterbilder aus, unter denen das der Athene im Parthenon von Gold u. Elfenbein u. (433 v. Chr.) das des Olympischen Zeus in Olympia (s.d.) die berühmtesten sind. In Elis war eine Aphrodite Urania von ihm, in Delphi 10 Erzstatuen, welche die Athener aus der marathonischen Siegesbeute aufstellten. Seiner künstlerischen Thätigkeit, wenn auch nicht unmittelbar, gehören die Statuen des Giebels am Parthenon, deren Überreste unter dem Namen der Elginschen Marmore in London aufbewahrt werden. Zu diesen Werken gehören auch die Sculpturen von den Propyläen (der Nike Apteros), dem Theseion etc., von denen indeß viel weniger erhalten ist. Nur der Fries aus der Cella des Tempels der Nike Apteros, 31/2 Fuß hoch u. 28 Fuß lang mit der Darstellung des Panathenäischen Festzugs, eins der herrlichsten Werke griechischer Kunst, ist erhalten u. zum größten Theil im Britischen Museum aufbewahrt. P. kam gegen das Ende seines Lebens in Verdacht, bei der Verfertigung einer Statue Gold unterschlagen zu haben, gewiß ist, daß er 432 im Kerker starb. Das Gepräge seiner Kunst ist erhabne Würde, hohe technische Vollendung u. Naturwahrheit zur idealen Individualität durchgebildet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Phidias — zeigt seinen Freunden den Fries im Parthenon; Gemälde von Lawrence Alma Tadema …   Deutsch Wikipedia

  • PHIDIAS — Considéré par les Anciens comme leur plus grand sculpteur: celui qui sut le mieux représenter la majesté des dieux, Phidias est devenu pour les Modernes le parangon du classicisme – du moins tel qu’il a pris forme sur l’Acropole d’Athènes, entre… …   Encyclopédie Universelle

  • Phidias — (or Pheidias; in ancient Greek, Polytonic|Φειδίας; c.480 BCndash c.430 BC), son of Charmides [Not the Charmides who participated in the tyranny at Athens.] was an ancient Greek sculptor, painter and architect, commonly regarded as one of the… …   Wikipedia

  • Phidias — Phidias,   griechisch Pheidịas, attischer Bildhauer, Bronzeplastiker, Toreut und Maler des 5. Jahrhunderts v. Chr. aus Athen, vermutlich um 490 geboren; genoss hohes Ansehen schon in der Antike. Phidias war neben Polyklet der Schöpfer der… …   Universal-Lexikon

  • PHIDIAS — nobilis statuarius, qui in ebore seulpendo citra aemulum claruit: Cicer. de Orat. Phidiae simulacris nihil in eo genere perfectius. Diis tamen (ut inquit Quinctilianus l. 12. c. 10.) quam hominibus efficiendis mellior. Inter huius opera maxime… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Phidĭas — Phidĭas, s. Pheidias …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Phidias — Phidĭas, größter griech. Bildhauer, geb. um 500 v. Chr. in Athen, tätig das. im Zeitalter des Perikles, später zu Elis; unter seiner Leitung entstand der Parthenon; Hauptwerke: der plastische Schmuck des Parthenon, die aus Gold und Elfenbein… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phidias — Phidias, Bildhauer aus Athen, geb. um 500 v. Chr., der größte griech. Künstler in dem erhabenen Style, Freund des Perikles und durch diesen hauptsächlich beschäftigt, st. 432, des Goldunterschleifs und der Gotteslästerung angeklagt im Gefängnisse …   Herders Conversations-Lexikon

  • Phidias — [fid′ē əs] 5th cent. B.C.; Gr. sculptor: see PARTHENON Phidian [fid′ēən] adj …   English World dictionary

  • Phidias — /fid ee euhs/, n. c500 432? B.C., Greek sculptor. * * * or Pheidias flourished с 490–430 BC, Athens, Greece Greek sculptor. Placed in charge of the great building program initiated by Pericles in Athens, he supervised and probably designed the… …   Universalium


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»