Pistorĭus

Pistorĭus

Pistorĭus, 1) Konrad, geb. in Braunschweig, nahm 1559 Theil an den Verhandlungen über die Hardenbergschen Religionsstreitigkeiten, wurde 1562 Superintendent in Güstrow, lebte seit 1572 in Rostock, Antwerpen u. Wien, wurde nachher Superintendent in Hildesheim u. zog wieder, von da vertrieben, nach Braunschweig, wo er 1588 starb. 2) Johann, geb. 1546 zu Nidda in Hessen, erst Arzt u. dann Jurist; als Lutheraner erzogen, wurde er später reformirt u. 1588 katholisch, wurde dann Rath des Markgrafen Jakob von Baden u. begab sich nach dessen Tode 1590 nach Freiburg im Breisgau u. ließ es sich angelegen sein, die Protestantischen Kirchen durch Wort u. Schrift zu bekämpfen; er st. 1608 in Freiburg u. gab heraus: Artis cabalisticae scriptores, Basel 1582, 3 Bde., Fol., Regensb. 1726, Fol.; Rerum germanicarum scriptores, Basel 1582, 3 Bde.; Rerum polonicarum scriptores, ebd. 1582, 3 Bde. 3) Eduard, geb. 1796 in Berlin, Genremaler, bildete sich in Berlin u. Düsseldorf, wurde 1833 Mitglied der Berliner Akademie u. zeichnet sich vornehmlich durch lustige Einfälle u. gründliche Ausführung aus.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Pistorius — (lat. pistor „Müller, Bäcker“) ist der Name folgender Personen: Anna Dorothea von Pistorius (17. Jahrhundert) aus dem Hause Marschwitz Charlotte Pistorius (1777–1850), deutsche Dichterin Christian Pistorius, geborene Pritzbuer, (1765–1823),… …   Deutsch Wikipedia

  • Pistorius — is a genus of isopods in the family Sphaeromatidae.Pistorius is also a last name which may be used in reference to:*Calie Pistorius, Vice Chancellor and Principal of the University of Pretoria *Oscar Pistorius, a South Africa double amputee… …   Wikipedia

  • Pistorius — Pistorius,   1) Johann, d. Ä.der Ältere, gen.genannt Niddanus, Reformator, * Nidda 1503, ✝ ebenda 25. 1. 1583, Vater von 2); 1526 80 erster evangelischer Pfarrer seiner Heimatstadt; zeitweise Superintendent dort und in Alsfeld. Er wirkte an der… …   Universal-Lexikon

  • Pistorĭus — Pistorĭus, Eduard, Maler, geb. 28. Febr. 1796 in Berlin, bildete sich auf der Kunstakademie daselbst und in Düsseldorf und ward 1833 Mitglied der erstern. Er starb 20. Aug. 1862 in Karlsbad. Von seinen sehr sauber nach Art der niederländischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pistorius — Pistorĭus, Ed., Genremaler, geb. 28. Febr. 1796 in Berlin, gest. 20. Aug. 1862 in Karlsbad; malte unter anderm: Geographiestunde (Berlin), Der Dorfgeiger (Königsberg), Siesta des Schlächtermeisters (Breslau) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • PISTORIUS — Iohannes, vide ibi …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Pistorius — auf eine Erweiterung von Pistor mit dem lateinischen Suffix ius zurückgehender Familienname …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • PISTORIUS DE NIDA (J.) — PISTORIUS DE NIDA JOHANNES (1546 1608) Kabbaliste chrétien de la Renaissance, Johannes Pistorius de Nida était le médecin et le conseiller du margrave de Baden Durlach, qu’il poussa à introduire la Réforme dans ses États; cependant, lui même… …   Encyclopédie Universelle

  • PISTORIUS (DE NIDA), JOHANNES° — (1546–1608), German scholar. Pistorius was physician and adviser to the margrave of Baden Durlach, whom he induced to support the Protestants; he himself later reverted to Catholicism, however, and entered the priesthood in 1591. He is mainly… …   Encyclopedia of Judaism

  • Pistorius, Johann — • German controversialist and historian (1546 1608) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»