Marmoriren


Marmoriren

Marmoriren, einen Gegenstand marmorartig anstreichen od. färben; wie im Innern der Gebäude an Sockeln, Brandmauern, eingefaßten Feldern u. ganzen Wänden. Marmorirten Schnitt an Büchern, erhält man, wenn man verschiedene Farben mit dem Pinsel auf den Schnitt aufspritzt. Marmorirte Papiere haben mehrere Farben, welche in einer die Färbung des Marmors nachahmenden Weise vertheilt sind; es gibt deren verschiedene Sorten, welche auf verschiedene Weise hergestellt werden, je nachdem die Marmorirung in Tupfen, Sprenkeln, Schlangenlinien bestehen soll. Das eigentliche Marmorpapier erhält man, wenn man eine ganz dünne Farbenschicht in marmorartiger Vermengung der Farben auf eine consistente Flüssigkeit (Marmorirwasser) in einer flachen hölzernen Wanne aufbringt u. den Papierbogen darauf legt, welcher dann die ganze Farbenschicht aufnimmt. Nach dem Trocknen befestigt man die Farbe durch einen Gummi od. Leimwasserüberzug. Marmorirtes Glas entsteht durch Zusammenschmelzen verschiedenfarbiger Glasstücke im Hafen, od. durch Einschmelzen derselben in eine weiche Glasmasse.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marmoriren — Marmoriren, verb. reg. act. mit marmorartigen Adern oder Flecken versehen. Den Schnitt eines Buches marmoriren. Der marmorirte Band eines Buches, welchen man auch wohl einen Marmorband nennet. Marmorirtes Papier, eine Art des bunten oder so… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Papier [1] — Papier, 1) ein aus unregelmäßig durcheinander liegenden Fäserchen bestehendes.u. dünne Blätter (Bogen) bildendes, zum Drucken, Schreiben, Zeichnen etc. dienendes Kunstproduct. Man verkauft das Papier nach Ballen zu 10 Rieß, das Rieß zu 20 Buch,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adern — (Ädern), 1) mit Adern od. bunten Streifen versehen; z.B. beim Lackiren, Anstreichen, Papierfärben etc., s. Marmoriren; 2) (Tischl.), so v.w. einbeitzen, einlegen; 3) (Sattl.), die Sättel mit plattgeschlagenen Pferdefußsehnen verzieren; 4) (Klempn …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marmorband, der — Der Marmorband, des es, plur. die bände, S. Marmoriren …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Braunstein — Braunstein, ist ein Erz, welches häufig in zusammengehäuften, nadelförmigen Krystallen und andern Formen vorkommt, von dunkler, stahlgrauer Farbe und schwachem Metallglanze, stark abfärbt und durch Feilen oder Reiben ein graulich schwarzes Pulver …   Damen Conversations Lexikon