Rabatt


Rabatt

Rabatt, jeder nach bestimmten Procenten bestimmte Abzug, welcher aus irgend einem Grunde an einer Geldsumme gemacht wird, ohne die Zeit zu berücksichtigen. Man unterscheidet R. vom Hundert, wo statt 100 Einheiten 100–p genommen werden, u. R. aufs Hundert, wo statt 100 + p Einheiten nur 100 genommen werden. Die Rechnung hierbei ist einfache Regeldetri. Da bei den verschiedenen Waaren u. auf den verschiedenen Plätzen die Zahlungsfrist verschieden ist, so ist auch der R. nicht überall gleich. In Hamburg u. Amsterdam gibt man auf 100 Thlr. Bezahlung an Waare den R. zu; in Leipzig u. den italienischen Handelsplätzen wird von der Zahlung nach Procenten nachgelassen. Bei Wechselzahlungen heißt dieser R. Disconto (s.d.); über den R. im Buchhandel s.d. I. E); daher Rabattconto, bei den Kaufleuten eine Nebenrechnung über den Rabatt u. den dabei vorkommenden Gewinn u. Verlust. Rabatttabellen, Tabellen über den Betrag des R-s bei verschiedenen Zahlungsfristen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rabatt — Rabatt …   Deutsch Wörterbuch

  • Rabatt — Sm std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. rabat und nachträglich teilweise italianisiert. Dieses zu frz. rabattre einen Preisnachlaß gewähren , eigentlich abschlagen , zu spl. abattere und l. re , aus l. ab und l. battuere schlagen, klopfen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Rabatt — Rabatt: Der Ausdruck für »Preisnachlass« wurde im 17. Jh. in der Kaufmannssprache aus gleichbed. älter it. rabatto (= frz. rabat) entlehnt. Dies gehört zu älter it. rabattere (= frz. rabattre) »niederschlagen, abschlagen; einen Preisnachlass… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Rabatt — (Diskonto, Skonto, Interusurium), der Abzug, der dem Schuldner an der Schuld zu gewähren ist, wenn er die erst später fällige Schuld alsbald bezahlt (s. Internsurium); dann überhaupt der im geschäftlichen Verkehr gewöhnlich in Prozenten bemessene …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rabátt — (ital.), der nach Prozenten festgestellte Abzug vom Kaufpreis, der bei Barzahlung dem Käufer als Diskont, oder vom Großhändler an den Wiederverkäufer als Begünstigung (Prämie) gewährt wird …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rabatt — Rabatt, ital. deutsch, der nach Procenten bestimmte Abzug …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rabatt — (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Rabatt — Ein Rabatt (von ital.: rabbattere = abschlagen, abziehen) ist ein Nachlass vom Listen Preis einer Ware oder Dienstleistung oder von dem Preis, den der Unternehmer in sonstiger Weise allgemein ankündigt oder fordert (Netto Verkaufspreis) oder ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Rabatt — Disagio; Skonto; Vergünstigung; Preisnachlass; Nachlass; Abschlag; Ausgabeabschlag * * * Ra|batt [ra bat], der; [e]s, e: Preisnachlass, der unter bestimmten Bedingungen dem Käufer gewährt wird: hohe, niedrige, geringe Rabatte; jmdm. drei Prozent… …   Universal-Lexikon

  • Rabatt — Ra·bạtt der; (e)s, e; Rabatt (auf etwas (Akk)) eine Reduktion des Preises für Dinge, die man (besonders in großen Mengen) kauft <jemandem (einen) Rabatt gewähren, geben>: Als Angestellter bekommt er zehn Prozent Rabatt auf alle Waren des… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache