Roer


Roer

Roer (spr. Ruhr, Rur, Ruhr), 1) rechter Nebenfluß der Maas; entsteht auf der Hohen Veen. im preußischen Regierungsbezirk Aachen, 11/2 Stunden nordöstlich von Malmedy, fließt zuerst nordöstlich, nimmt die Urft (bei Ruhrberg), Inde (bei Jülich) u. Worm (bei Kempen) auf, wendet sich dann nord-westlich u. mündet nach einem 15 Meilen langen Laufe bei Roermonde, ohne schiffbar zu werden, An der R., bei Jülich u. Büren, am 2. Oct 1794 Übergangsgefechte zwischen den Österreichern unter Clairfait u. den Franzosen unter Jourdan, s. Französischer Revolutionskrieg; 2) ein nach dem Roerflusse genanntes Departement des ersten französischen Kaiserreichs, zwischen Rhein u. Maas, mit der Hauptstadt Aachen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • roer — verbo transitivo 1. Cortar (una persona o un animal) partes pequeñas y superficiales de [una cosa dura] con los dientes: La rata ha roído la puerta. Si el ratón va a roer el queso, caerá en la trampa. 2. Quitar (una persona o un anim …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Roer — ist der niederländische und französische Name des Flusses Rur, siehe Rur der Name eines historischen Territoriums und ehemaligen französischen Départements, siehe Département de la Roer und ist der Name von folgenden Personen Eva Maria Roer (*… …   Deutsch Wikipedia

  • roer — es el modelo de su conjugación. Infinitivo: Gerundio: Participio: roer royendo roído     Indicativo   presente imperfecto pretérito futuro condicional yo tú él, ella, Ud. nosotros vosotros ellos, ellas, Uds. roo, roigo, royo roes roe roemos roéis …   Wordreference Spanish Conjugations Dictionary

  • roer — |ê| v. tr. 1. Cortar ou desbastar pouco a pouco com os dentes. 2. Fazer esforço com os dentes para triturar. = MORDER 3. Desgastar pouco a pouco. = CARCOMER, CONSUMIR, CORROER, MINAR • v. tr. e pron. 4.  [Figurado] Causar ou sofrer incômodo… …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Röer — Röer, Hans Heinrich Eduard, geb. 1805 in Braunschweig, studirte in Königsberg Philosophie, später in Jena noch Medicin, ging 1938 als Missionär nach Ostindien, gab dieses Amt aber bald auf u. begann dort das Studium der Orientalischen Sprachen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Röer — Röer, Eduard, Sanskritist, geb. 26. Okt. 1805 in Braunschweig, gest. daselbst 17. März 1866. Er trat 1839 in den Dienst der Ostindischen Kompanie, wurde 1841 Bibliothekar und 1846 Mitsekretär der Asiatic Society of Bengal. Sein Hauptwerk ist die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roer — (gesprochen und sonst auch geschrieben Rur, fälschlich Ruhr), rechtsseitiger Nebenfluß der Maas, entspringt im preuß. Regbez. Aachen am Botrange auf dem Hohen Venn, 579 m ü. M., nimmt rechts die Urft, links die Inde und Wurm auf und mündet nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roer — (spr. ruhr), r. Nebenfluß der Maas, entsteht im Hohen Venn, am Botrange (579 m), mündet nach 207 km bei Roermond. Danach wurde unter Napoleon I. das franz. Roerdepartement (Hauptstadt Aachen) benannt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Röer — Röer, Hans Heinrich Eduard, geb. 1805 zu Braunschweig, von 1833–39 Privatdocent in Berlin, wurde 1841 Bibliothekar, 1846 Mitsekretär der asiat. Gesellschaft zu Kalkutta, bekannter Orientalist, Uebersetzer indischer Werke, 1846 Begründer der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Roer — (Ruhr), Nebenfluß der Maas, entspringt auf der Hohen Veen 3 St. nördl. von Malmedy, mündet nach 17 Ml. bei Roermünde in holländ. Limburg …   Herders Conversations-Lexikon