Maßmann


Maßmann

Maßmann, Hans Ferdinand, geb. 1797, in Berlin, studirte daselbst Theologie, wurde 18.15 freiwilliger Jäger u. setzte dann seine Studien in Berlin u. Jena fort, u. war bei der Bücherverbrennungsceremonie bei der Wartburgsfeier thätig; wurde Hülfslehrer an einem Breslauer, dann an einem Magdeburger Gymnasium, studirte seit 1819 Naturwissenschaften u. dann in Berlin Deutsche Sprache u. bekam 1826 einen Ruf nach München, wo er den Turnunterricht für Cadetten u. 1828 für das Gymnasium u. andere Anstalten einrichtete; 1829 wurde er Professor an der Universität, machte 1833 eine wissenschaftliche Reise nach Italien u. wurde 1835 Referent für das Schulwesen i, Ministerium des Unterrichts. 1842 ging er nach Berlin, um die Turnanstalten in Preußen neu herzustellen u. wurde 1846 auch außerordentlicher Professor der Philosophie. Er gab heraus: Denkmäler deutscher Schrift u. Literatur aus dem 8. u. 9. Jahrh., Münch. 1828: Die (sogen.) Skeireins (s.u. Gothische Sprache u. Literatur), y H. 1834: Die gothischen Urkunden zu Neapel u. Arrezzo, Wien 1838; Deutsche Gedichte des 12. Jahrh., Quedlinb. 1837;[953] Die öffentlicher Turnanstalten zu München, Münch. 1837; Geschichte des mittelalterlichen etc. Schachspiels, Quedlinb. 1838; Armin, Fürst der Cherusker, Lemgo 1839; Libellus aurarius, 1841; Eraclius, 1842; S. Alexius Leben, 1843; Tristan, 1843; Ulfilas, 1855 f., 2 Bde. Er vollendete auch den Althochdeutschen Sprachschatz von Graff u. schrieb dazu den Alphabetischen Index, Berl. 1846; Die Baseler Todtentänze, Stuttg. 1847; Altes u. Neues vom Turnen, 1849, 2 Hefte, u. m. a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maßmann — ist der Name folgender Personen: Hans Ferdinand Maßmann (1797–1874), deutscher Germanist und Sportpädagoge Karl Maßmann (1889–1956), deutscher Bankdirektor Magnus Maßmann (1835–1915), Bürgermeister der Hansestadt Rostock Wilhelm Maßmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Maßmann — Maßmann, Hans Ferdinand, Forscher auf dem Gebiete der altdeutschen Sprache und Literatur und Förderer der Turnkunst, geb. 15. Aug. 1797 in Berlin, gest. 3. Aug. 1874 in Muskau, begann in seiner Vaterstadt 1814 das Studium der Theologie, trat 1815 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maßmann — Maßmann, Hans Ferd., Germanist, Mitbegründer des Turnwesens, geb. 15. Aug. 1797 zu Berlin, 1826 Lehrer der Turnkunst und 1829 Prof. der deutschen Sprache zu München, seit 1842 zu Berlin, gest. 3. Aug. 1874 zu Muskau; veröffentlichte zahlreiche… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Maßmann — Maßmann, Hans Ferdinand, verdienter Germanist u. ein Hauptpfleger der Turnkunst, geb. 1797 zu Berlin, anfangs Gymnasiallehrer, durch Jahn auf das Turnen, durch den Orientalisten E. F. Bopp (s.d.) auf Sprachforschung gelenkt, wurde 1826 Turnlehrer …   Herders Conversations-Lexikon

  • Maßmann — aus einer Erweiterung von Mass, Maß mit dem Suffix mann hervorgegangener Familienname …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Hans Ferdinand Maßmann — (* 15. August 1797 in Berlin; † 3. August 1874 in Muskau in der Lausitz) war ein mediävistischer Philologe, der in München einen der ersten Lehrstühle für Germanistik innehatte. Auch als Aktivist …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Maßmann — Hans Ferdinand Maßmann Hans Ferdinand Maßmann (* 15. August 1797 in Berlin; † 3. August 1874 in Muskau in der Lausitz) war ein deutscher Germanist, Lehrer, Sportpädagoge und Dichter …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Maßmann (Schachsammler) — Dr. Wilhelm Maßmann Wilhelm Karl Heinrich Maßmann (* 6. Juli 1895 in Preetz; † 17. Dezember 1974 in Kiel) war ein deutscher Schachsammler und Schachkomponist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Magnus Maßmann — Christian Magnus Maßmann Christian Magnus Maßmann (* 22. Oktober 1835 in Rostock; † 20. September 1915 ebenda), war ein deutscher Rechtsanwalt und 1889 bis 1914 Bürgermeister der Hansestadt Rostock. Leben Magnus Maßmann war d …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Maßmann (Richter) — Wilhelm Maßmann (* 15. September 1837 in Wismar; † 30. Juli 1916 in Leipzig; vollständiger Name: Leberecht Fürchtegott Wilhelm Maßmann) war ein deutscher Jurist, Richter am Reichsoberhandelsgericht und Senatspräsident am Reichsgericht. Leben …   Deutsch Wikipedia