Romānus


Romānus

Romānus (Roman). I. Fürsten: außer einigen russischen Fürsten (s.u. Galizien u. Russisches Reich) im 11. u. 13. Jahrh. u. Woiwoden der Walachei (s.d.) im 14. u. 15. Jahrh., bes.: Byzantinische Kaiser: 1) R. I., Lekapenos, ein Armenier von niederer Geburt, hatte sich im Dienste der griechischen Kaiser durch Tapferkeit zum Drungarius (Admiral) emporgeschwungen u. wurde 919 von Constantin VII. zum Mitkaiser angenommen, nahm 920 seinen ältesten Sohn Christoph u. 928 die beiden andern, Stephan u. Constantin, zu Mitregenten an; Christoph st. 931 u. 944 wurde R. selbst von Stephan nach der Insel Prote verbannt u. st. daselbst 948; er war vermählt mit Theodora (st. 922); s. Byzantinisches Reich II. B). 2) R. II., Enkel des Vorigen von mütterlicher Seite durch Helena, folgte seinem Vater Constantin VII. 959–963, s. ebd. R. war ein schöner, aber weichlicher u. üppiger Mann; vermählt 943 mit Bertha, natürlicher Tochter des Königs Hugo von Italien, dann mit Theophanon, Tochter eines Schenkwirths, welche ihn vergiftete. 3) R. III. Argyros, griechischer Patricier, Gemahl der Zoë, der Tochter Constantins IX.; kam als solcher 1028 auf den Thron u. wurde 1034 von Zoë im Bade erdrosselt;[305] s. ebd. 4) R. IV. Diogenes, vornehmer Grieche, sollte wegen einer Verschwörung unter Eudoxia hingerichtet werden; doch erwarben ihm seine Schönheit u. Tapferkeit die Verzeihung u. das Herz der Kaaserin; er wurde verbannt, aber zurückgerufen, zum Feldherrn ernannt u. 1067 Gemahl der Kaiserin. 1071 wurde er von den Türken gefangen, während seiner Gefangenschaft aber war Michael VII. zum Kaiser ernannt u. Eudoxia in ein Kloster geschickt worden; als R. aus der Gefangenschaft nach Constantinopel zurückkehrte, wurden ihm die Augen ausgestochen u. er starb wenige Tage darauf, s. ebd. II. C). II Heilige: 5) St. R. Thaumaturgus, lebte im 5. Jahrh. in Antiochien als strenger Ascet u. foll viel Wunder gethan haben; sein Tag: 9 Februar 6) St R., war erst Mönch u. baute ein Kloster bei Troyes, wurde 530 Erzbischof von Reims u. st. 533 (534); Tag: 28. Februar. 7) St. R., starb in Rom den Märtyrertod, wo seine Gebeine 1659 gefunden wurden, welche man dann in die Jesuitenkirche nach Antwerpen brachte; Tag: 14 März. 8) St. R., war im 6. Jahrh. Mönch in der Diöcese Auxerre u. Sens; sein Tag: 22. Mai. 9) St. R., aus dem Geschlechte der Könige von Frankreich, wurde 622 Erzbischof von Auxerre u. st. 639: Tag: 30. Mai u. 23 Oct. 10) St. R., Priester in Bordeaux. st. 318; Tag: 24. Nov.; er wird von Schiffbrüchigen zur Hülfe angerufen. III. Papst: 11) R., geb. in Galezza, folgte 897 auf Stephan VII. u. st. schon nach 4 Monaten, s. Papst (Gesch.) S. 640 IV. Römische Gelehrte: 12) Fabius R., Freund des Dichters Lucanus; da dessen Vater Mela nach dem Tode seines Sohnes dessen Ausstände etwas zu streng von den Gläubigern, unter denen auch R. war, einforderte, so erdichtete R. einen Brief, in welchem von einer Verschwörung zwischen Sohn u. Vater gegen Nero die Rede war. Mela entleibte sich selbst, R. aber wurde seiner Schuldzahlung überhoben. 13) R. Hispo, Rhetor unter Tiberius, unterstützte die Anklage des Quästor Cäpio Crispinus gegen seinen Feldherrn Granius Marcellus. 14) Aquila R., so v.w. Aquila 5).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Romanus — (der Römische) ist der Eigenname folgender Personen: Romanus (Samosata), Märtyrer im 3. Jahrhundert Romanus von Cäsarea († 303) Romanus (Statthalter), römischer Statthalter in Afrika (4. Jh.) Romanus (Usurpator) († 470), weströmischer Usurpator… …   Deutsch Wikipedia

  • Romanus — (Latin, Roman) was a Roman cognomen and can refer to:*Aquila Romanus, Latin grammarian *Romanus (comes), a comes Africae, rebelled against by Firmus (4th century usurper)aints*St. Romanus of Caesarea, Martyr (c. 303), feast day November 18 *St.… …   Wikipedia

  • Romanus —     Pope Romanus     † Catholic Encyclopedia ► Pope Romanus     Of this pope very little is known with certainty, not even the date of his birth nor the exact dates of his consecration as pope and of his death. He was born at Gallese near Civita… …   Catholic encyclopedia

  • Romānus — Romānus, Papst, folgte im August 897 auf Stephan VI., starb aber schon im November d. J …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Romanus — Romanus,   Papst (897), wurde von Anhängern der Partei des Papstes Formosus nach der Ermordung Stephans VI. im August 897 erhoben, doch endete sein Pontifikat bereits im November …   Universal-Lexikon

  • Romanus — /roh may neuhs/, n. died A.D. 897, Italian ecclesiastic: pope 897. * * * (as used in expressions) Romanus III Argyrus Romanus IV Diogenes Romanus I Lecapenus * * * ▪ pope [897] born , near Cività Castellana, near Rome [Italy] died November 897… …   Universalium

  • Romanus, S.S. (23-24) — 23 24S. S. Romanus M. M. (9. Aug.). Die Verfolgung der Kaiser Valerianus und Galienus i. J. 258 eröffnete unter vielen. andern hl. Martyrern auch diesen hl. Romanus die Pforten des Himmels. Er war kaiserl. Gardesoldat und als solcher Augenzeuge… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Romanus, S. (5) — 5S. Romanus,Abb. (28. Febr.). Dieser Abt Romanus ist verschieden von dem am 22. März verehrten gleichnamigen Abte, welcher ein Schüler des heil. Benedictus war. Seine Geburtszeit setzen die Boll. ins Ende des 4. Jahrhunderts. Er war aus gallo… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Romanus, S. (16) — 16S. Romanus, Abb. (22 Mai al 7. Juni). Dieser heil. Abt, welcher in den Bisthümern Auxerre (Autissiodorum) und Sens (Senones) verehrt wird, war von Kindheit an klösterlich gebildet worden. Der heil. Ordensstifter Benedict1 schenkte zu Subiaco… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Romanus, S. (22) — 22S. Romanus (1. Aug. al. 22. Jan.), sein Martyrer unter Diocletian, litt zu Gerona (Gerunda) in Spanien (Catalonien) mit dem heil. Felix157 ungefähr i. J. 304 den Martertod. Doch weiß das Mart. Rom. von ihm nichts. Daß dieser Romanus derselbe… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon