Romŭlus


Romŭlus

Romŭlus, 1) Enkel des Königs Numitor von Alba Longa, welcher von seinem Bruder Amulius aus der Herrschaft verdrängt worden war. Damit Amulius nichts von Numitors Nachkommen zu befürchten hätte, machte er dessen Tochter Rhea Sylvia zur Vestalin, gleichwohl aber gebar dieselbe von Mars zwei Söhne, R. u. Remus, welche Amulius in den Tibris werfen ließ, allein sie wurden gerettet u. am Palatinischen Berge von einer Wölfin gesäugt u. von einem Specht gefüttert. So fand sie der Hirt Faustulus u. brachte sie seiner Frau Acca Larentia zur Erziehung. Groß geworden kamen sie mit den auf dem Aventinus weidenden Hirten Numitors in Streit; Remus wurde gefangen u. vor Numitor gebracht, hier aber erfuhr er mit dem zu seiner Hülfe herbeigekommenen R. ihre Abkunft; sie tödteten nun den Amulius u. setzten ihren Großvater Numitor wieder auf den Thron (u. befreiten nach Ein. ihre in Gewahrsam gebrachte Mutter). Sie legten dann auf dem Palatinischen Berge, an der Stelle, wo sie aus dem Tibris gerettet worden waren, 754 v. Chr. den Grund zu dem nachmaligen Rom. Aber bald entstand ein Streit zwischen den zwei Brüdern, welchen von beiden der Stadt den Namen geben u. dieselbe regieren sollte; zur Schlichtung desselben sollten Auspicien beobachtet werden; deshalb ging Remus auf den Aventinischen, R. auf dem Palatinischen Hügel. Dem Remus erschienen zuerst 6 Geier, dem R. aber alsdann 12, daher wurde nach der Mehrzahl für R. entschieden. Als darauf Remus spottend über die neu gebauten Stadtmauern sprang, erschlug ihn R. u. herrschte nun[346] als erster König von Rom, eröffnete ein Asyl auf dem Capitolinus, befahl seinem Volk von den als Gäste nach Rom gekommenen Nachbarstämmen Weiber zu rauben, wurde deshalb von den Beraubten bekriegt, nahm die Sabiner unter T. Tatius in Rom als Verbündete u. ihren Häuptling als Mitkönig auf u. ordnete den Staat, s.u. Rom (Gesch.) S. 274 s. Er wurde nach 36jähriger Regierung 716 v. Chr. bei einer Sonnenfinsterniß od. bei einem plötzlich entstandenen Sturm in den Himmel aufgehoben. Nachher soll er einem Landmann, Julius Proculus, auf dem Quirinalis erschienen sein u. denselben aufgefordert haben das Volk für sich um einen Tempel u. Verehrung unter dem Namen Quirinus zu bitten. Lebensbeschreibung des R. von Plutarchos, welcher ihn mit Theseus vergleicht. 2) R. Augustus (später zum Spott Augustulus u. von den Griechen Momyllus genannt), Sohn des Pannoniers Orestes, wurde 475 n. Chr. von den italienischen Truppen zum Kaiser gewählt, aber von Odoacer 476 abgesetzt u. auf das Lucullanum in Campanien verbannt, wo er als Privatmann lebte u. starb, s. Rom (Gesch.) S. 292. Mit diesem endigte das Weströmische Reich. 3) Lateinischer Schriftsteller (des 12. Jahrh.), welcher die Fabeln des Phädrus in Prosa umsetzte u. andere, aus Äsopos ins Lateinische übertragene beifügte. Sie finden sich in 4 Bücher abgetheilt in Mscr. in der Dijoner Bibliothek u. (wenigstens die äsopischen) in der Fabelsammlung von I. F. Nilant, Leyden 1709; vollständig in Schwabes Ausgabe des Phädrus, Braunschw. 1806.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Romulus — et Rémus Romulus 1er roi légendaire de Rome (en partie avec Titus Tatius) …   Wikipédia en Français

  • Romulus — {{Romulus}} Sohn der Rea* Silvia von Mars*, auf Befehl des bösen Amulius* zusammen mit seinem Bruder Remus* ausgesetzt und von einer Wölfin gesäugt. Später fand der Hirt Faustulus* die Kinder; seine Frau Acca* Larentia zog sie auf. Als die jungen …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Romulus — personnage légendaire, fils de Rhea Silvia (une vestale) et de Mars; fondateur éponyme et premier roi de Rome (dates traditionnelles: 753 715 av. J. C.). Abandonné avec son frère jumeau Remus, il fut, comme lui, allaité par une louve, puis… …   Encyclopédie Universelle

  • Romulus — Romulus, MI U.S. city in Michigan Population (2000): 22979 Housing Units (2000): 8943 Land area (2000): 35.910383 sq. miles (93.007462 sq. km) Water area (2000): 0.011527 sq. miles (0.029855 sq. km) Total area (2000): 35.921910 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Romulus, MI — U.S. city in Michigan Population (2000): 22979 Housing Units (2000): 8943 Land area (2000): 35.910383 sq. miles (93.007462 sq. km) Water area (2000): 0.011527 sq. miles (0.029855 sq. km) Total area (2000): 35.921910 sq. miles (93.037317 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Romulus — Romŭlus, Roms sagenhafter Gründer und erster König (753 716 v. Chr.), Sohn der Rea Silvia, der Tochter des Königs Numitor von Albalonga und des Mars, von seinem Oheim Amulius, der Numitor vertrieben hatte, nebst seinem Zwillingsbruder Remus… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Romulus — Romulus, mit seinem Zwillingsbruder Remus der Gründer Rom s. Ihre Mutter, Rhea Sylvia, ein Vestalin und Tochter des Numitor, Königs von Alba, behauptete, um ihr in Folge dieses Fehltritts verwirktes Leben zu retten: sie seien die Kinder des Mars …   Damen Conversations Lexikon

  • Romulus — Romulus, nach der röm. Sage Sohn der albanischen Königstochter Rhea Silvia und des Kriegsgottes Mars, wurde mit seinem Zwillingsbruder Remus von seinem Oheime Amulius ausgesetzt, von einer Wölfin gesäugt und von dem Hirten Faustulus erzogen. Er… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Romulus — [räm′yoo ləs] n. [L] Rom. Myth. a son of Mars and founder and first king of Rome, deified as Quirinus: he and his twin brother, Remus, left as infants to die in the Tiber, are suckled by a she wolf …   English World dictionary

  • Romulus — Das Wort Romulus bezeichnet einen der beiden sagenhaften Gründer Roms, siehe Romulus und Remus den Titel einer lateinischen Fabelsammlung, siehe Aesopus Latinus ein römischer Heermeister, siehe Romulus (Heermeister) den letzten der weströmischen… …   Deutsch Wikipedia