Rötscher


Rötscher

Rötscher, Heinrich Theodor, geb. 20. Septbr. 1804 zu Mittenwalde im Brandenburgischen, studirte seit 1823 in Leipzig u. Berlin Philosophie u. wurde 1828 Professor am Gymnasium in Bromberg, ging aber 1842 nach Berlin, wo ihm durch Eichhorn u. Tieck der Entwurf eines Planes zur Gründung eines Staatsinstituts für Ausbildung dramatischer Künstler übertragen u. er zum Director dieser Anstalt ernannt wurde; jedoch störten die Bewegungen des Jahres 1848 diesen Plan. Er wirkte außerdem vielfach für die Bühne, trat aber, als 1852 Küstner die Intendanz übernahm, zurück.[400] Er schr.: Aristophanes u. sein Zeitalter, Berl. 1827; Abhandlungen zur Philosophie der Kunst, ebd. 1837 ff., 4 Thle.; Kunst der dramatischen Darstellung, ebd. 1841 ff., 3 Thle.; Das Schauspielwesen, ebd. 1843; Seydelmanns Leben u. Wirken, ebd. 1845; Dramaturgische Skizzen u. Kritiken, ebd. 1847.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rötscher — bezeichnet die folgenden Personen: Felix Rötscher (1873–1944), deutscher Hochschullehrer für Maschinenbau und Werkstoffkunde Heinrich Theodor Rötscher (1803–1871), deutscher Dramaturg, Theaterkritiker und Ästhetiker Diese Seite ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Rötscher — Rötscher, Heinrich Theodor, Ästhetiker und Dramaturg, geb. 20. Sept. 1803 in Mittenwalde, wurde 1828 Gymnasiallehrer in Bromberg und siedelte 1845 als Theaterkritiker der Spenerschen Zeitung nach Berlin über, wo er 9. April 1871 starb. Er schrieb …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Felix Rötscher — (* 23. April 1873 in Querfurt; † 11. April 1944 in Aachen) war ein deutscher Hochschullehrer für Maschinenbau und Werkstoffkunde sowie Rektor der RWTH Aachen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Rötschers Rolle im nationalsozialistischen Staa …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Theodor Rötscher — (1803 – April 9, 1871) was a German theatre critic and theorist.Rötscher was born in Mittenwalde, and studied philology and philosophy at the University of Berlin. From 1828 he was a gymansium teacher in Bromberg (modern day Bydgoszcz, Poland).… …   Wikipedia

  • Adolf Wallichs — (* 5. November 1869 in Neumünster; † 14. Mai 1959 in Aachen) war ein deutscher Hochschullehrer für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre, Leiter des Werkzeugmaschinenlabors (WZL) und Rektor der RWTH Aachen. Leben und Wirken Nach seiner Schulzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Röntgen — (* 26. Oktober 1881 in Aachen; † 2. November 1965 ebenda) war ein deutscher Hochschullehrer für Metallurgie und Rektor der RWTH Aachen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Röntgens Rolle im nationalsozialistischen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • 20/20 Vision — 20/20 Vision …   Deutsch Wikipedia

  • Buntru — Alfred Buntru, (* 15. Januar 1887 in Bad Schlageten/St. Blasien/Baden; † 23. Januar 1974 in Aachen) war ein sudetendeutscher Hochschullehrer. Er war Professor für Wasserbau und stellvertretender Reichsdozentenführer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Dehnschraube — Einfache Dehnschraube Eine Dehnschraube ist eine Schraube, die im Betrieb auftretende, zeitlich wechselnde Kraft und Längenänderungen durch elastische Dehnung ihres Schafts aufnehmen kann. Zur Aufnahme von mehr Verformungsarbeit ist der Schaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Kühn (Diplomingenieur) — Erich Kühn (* 14. März 1902 in Lütgendortmund; † 7. Dezember 1981 in Aachen) war ein deutscher Beamter, Professor und Landrat. Leben und Beruf Nach dem Besuch der Volksschule und des Gymnasiums studierte Kühn in München und Berlin Architektur.… …   Deutsch Wikipedia