Sackspinne


Sackspinne

Sackspinne, Artder Gattung Laufspinnen, s.d. a).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sackspinne — Sackspinnen Clubiona pallidula, Weibchen Systematik Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata) …   Deutsch Wikipedia

  • Sackspinne — Sạck|spin|ne, die: nachtaktive Spinne, die sich tagsüber in sackartigen Gespinsten (a) unter Steinen, Baumrinden o. Ä. aufhält …   Universal-Lexikon

  • Sackträger [2] — Sackträger, 1) so v.w. Sackspinne; 2) so v.w. Amerikanischer Nimmersatt, s.u. Nimmersatt; 3) Raupen, welche sich eine Hülfe von Splittern, Blattschuppen u. dgl. machen, in welcher sie bis an die Brust stecken u. welche sie beim Kriechen mit sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Laufspinnen — (Jagdspinnen, Vagabundae), haben sechs Spinnwarzen, Kieferhaken nach innen geschlagen, machen kein Gewebe, sondern ziehen nur Fäden u. ergreifen ihre Beute laufend od. springend. Einige, die schnelllaufenden (Wolfsspinnen, Citigradae), haben die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wolfsspinnen — Wolfsspinnen, lat. citigradae, eine Gruppe von Spinnen, die ihre Beute nicht in einem Netze fangen, sondern dieselbe im Laufe erhaschen. Sie halten sich auf Bäumen, im Gesträuche auf, manche auch an den Ufern stehender Wasser, welche letztere… …   Herders Conversations-Lexikon