Schenk [1]


Schenk [1]

Schenk, 1) der einem Höhern das Getränk reicht; bes. 2) ein adliger Vasall, welcher bei feierlichen Gelegenheiten seinem Lehnsherrn das Getränk reicht; es gab in Deutschland u. in der Schweiz eine Menge Familien, welche den Namen S., ohne od. auch mit dem Beinamen ihres Sitzes, führten, S. von Saaleck u. S. von Tautenburg u. Vargula (s. b.); noch jetzt gibt es S-e zu Landsberg, Weidenbach, Wallbeck, Geyern, Staufenberg, Schweinsberg c.; 3) der etwas im Kleinen verkauft, bes. so v.w. Schenkwirth.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schenk S.A. — Schenk S.A. Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1893 Sitz Rolle, Schweiz Leitung André Fuchs (CEO) Filippo de Simone (VR Präsident) …   Deutsch Wikipedia

  • Schenk — steht für: einen Familiennamen, siehe Schenk (Familienname) einen alten Adelstitel, siehe Schenk (Adelstitel) eine Firma im Nutzfahrzeugbau, siehe Robert Schenk, Fahrzeugfabrik Stuttgart Feuerbach ein Schweizer Weinbau und Weinhandelsunternehmen …   Deutsch Wikipedia

  • Schenk — is a common surname. It can refer to:* Several members of the Stauffenberg family * Lynn Schenk * Christian Schenk * Otto Schenk * Ard Schenk * Karl SchenkAlso see: Schenck, Shenk, Shank …   Wikipedia

  • schenk — schenk; wein·schenk·ite; …   English syllables

  • Schenk [2] — Schenk, 1) Martin, geb. 1549 in Nideck bei Jülich, trat erst in niederländische u. dann 1579 in spanische Dienste; von den Niederländern gefangen, trat er wieder in niederländische Dienste u. wurde geschickter Parteigänger, nahm die Forts… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schenk — Schenk, 1) (Schenck) Johann, Komponist, geb. 30. Nov. 1753 in Wiener Neustadt, gest. 29. Dez. 1836 in Wien, Schüler Wagenseils, lebte ohne Anstellung als Musiklehrer in Wien und starb in dürftigen Verhältnissen. Von seinen zahlreichen, durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schenk — Schenk, Aug., Botaniker, geb. 17. April 1815 zu Hallein, 1845 Prof. in Würzburg, 1868 in Leipzig, gest. das. 30. März 1891; schrieb: »Beiträge zur Flora des Keupers und der rhätischen Formation« (1861) u.a., gab ein »Handbuch der Botanik« (1881… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schenk [2] — Schenk, Joh., Komponist, geb. 30. Nov. 1761 zu Wiener Neustadt, gest. 29. Dez. 1836 in Wien; schrieb komische Singspiele (»Der Dorfbarbier« etc.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schenk [3] — Schenk, Karl, schweiz. Staatsmann, geb. 1823 in Bern, zuerst Pfarrer, seit 1854 in der Regierung, 1865, 1871, 1874, 1878, 1885, 1893 Bundespräsident, gest. 18. Juli 1895 in Bern …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schenk [4] — Schenk, Leopold, Embryolog, geb. 23. Aug. 1840 in Urmény (Ungarn), bis 1900 Prof. der Histologie in Wien, gest. 17. Aug. 1902 in Schwanberg (Steiermark), bekannt durch seine Theorie, das Geschlecht der Kinder durch Ernährung der Mutter zu… …   Kleines Konversations-Lexikon