Schneide


Schneide

Schneide, 1) an schneidenden Werkzeugen der Theil, welcher das Schneiden verrichtet u. immer einen scharfen Winkel bildet; diese S. hat entweder nur eine od. zwei schräge Seiten, welche bisweilen concav sind, wie bei hohlgeschliffenen Sachen, od. auch etwas convex; 2) so v.w. Schärfe; 3) so v.w. Grenze.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schneide — Klinge; Blatt; Messerklinge * * * Schnei|de [ ʃnai̮də], die; , n: die scharfe Seite eines Gegenstandes, mit dem man schneidet: eine scharfe, stumpfe Schneide; die Schneide eines Messers, eines Beiles. Syn.: ↑ Klinge. * * * Schnei|de 〈f. 19〉 1.… …   Universal-Lexikon

  • Schneide — 1. Wer sitzt auf der Schneide, sitzt schlecht und kommt zu Leide. *2. A hôt käne rächte Schnaide. (Oesterr. Schles.) – Peter, 443. Er will sich der Sache nicht unterziehen. *3. Die schneide ist jhm in die Finger gangen. – Schottel, 1118b; Sailer …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schneide — Schnei·de die; , n; der dünne, scharfe Teil eines Messers, einer Schere o.Ä., der schneidet <eine scharfe, stumpfe Schneide; die Schneide schleifen, schärfen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schneide — die Schneide, n (Aufbaustufe) scharfe Kante einer Klinge Beispiel: Die Schneide der Axt muss geschärft werden …   Extremes Deutsch

  • Schneide — Eine Schneide ist die scharfe Kante einer Klinge die Werkzeugschneide: die scharfe Kante von Werkzeugen ohne Klinge, z. B. Bohrer, Fräskopf, Drehmeißel, Drechseleisen, Hobel eine Pflanzengattung aus der Familie der Sauergräser, siehe Schneiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Schneide — schneiden: Das gemeingerm. starke Verb mhd. snīden, ahd. snīdan, got. sneiÞan, aengl. sniđan, schwed. snida hat keine sicheren außergerm. Beziehungen. Ablautend gehören die dt. Substantive ↑ Schneise, ↑ Schnitt, Schnitte und die Intensivbildung ↑ …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schneide — Schnei|de , die; , n …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schneide (2), die — 2. Die Schneide, plur. die n, von dem Zeitworte schneiden. 1) Das Vermögen zu schneiden, die Schärfe; ohne Plural. Das Messer hat die Schneide verloren, die Schärfe. 2) Der eigentlich schneidende Theil eines schneidenden Werkzeuges; die Schärfe.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schneide (1), die — 1. Die Schneide, plur. die n. 1) In einigen Gegenden die Gränze, S. Schnate. 2) Bey den Jägern werden die Sprenkel oder Dohnen in einigen Gegenden gleichfalls Schneiden, Schneideln, Schnaten, und mit der gewöhnlichen Vertauschung des d t und s,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schneide (Gattung) — Schneiden Binsenschneide (Cladium mariscus) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia