Schwefelkalk


Schwefelkalk

Schwefelkalk, so v.w. Schwefelcalcium, s. Calcium n).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwefelkalk — Schwe|fel|kalk 〈m. 1; unz.〉 Gemenge aus pulverisiertem Schwefel u. Kalk * * * Schwe|fel|kalk, der: Mischung aus Kalk u. Schwefel[blüte] …   Universal-Lexikon

  • Schwefelkalkbrühe — Schwe|fel|kalk|brü|he 〈f. 19〉 Aufschlämmung aus Schwefelkalk als Spritzmittel zum Schutz von Bäumen u. Sträuchern von Spinnmilben u. Schildläusen * * * Schwe|fel|kalk|brü|he: als Spritzmittel gegen Pilze u. Milben an Nutzpflanzen benutzte… …   Universal-Lexikon

  • Dermatophytose — Klassifikation nach ICD 10 B35 Dermatophytose (Tinea) B35.0 Tinea barbae und Tinea capitis …   Deutsch Wikipedia

  • Bad [1] — Bad (lat., Balneum), Anwendung verschiedener Flüssigkeiten auf die äußere Haut des ganzen Körpers, zum Theil auch auf die inneren Theile, so daß dieselben darein eingetaucht, od. damit umgeben, od. tropfen , strahl od. stromweise damit in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Calcĭum — (Kalkmetall), Ca, Atomgewicht = 20, die metallische Grundlage des Kalkes; zuerst von Davy 1808 auf elektrochemischem Wege dargestellt. Reiner Kalk wird mit Wasser zu einem Teig gemacht; in eine eingedrückte Vertiefung desselben bringt man etwas… …   Pierer's Universal-Lexikon