Schweigger


Schweigger

Schweigger, 1) Joh. Salomon Christoph, geb. 8. April 1779 in Erlangen, wurde 1803 Professor der Mathematik u. Physik in Baireuth, 1809 Director des Realinstituts in Augsburg, 1811 Professor der Physik am Realinstitut in Nürnberg, 1818 Professor der Physik u Chemie in Erlangen u. in Halle, wo er 6. Septbr. 1857 starb. Er schr.: Einleitung in die Mythologie, auf dem Standpunkt der Naturwissenschaft, Halle 1836; Naturwissenschaftliche Mysterien in ihrem Verhältniß zur Literatur des Alterthums, ebd. 1843; Über das Elektron der Alten, Greifsw. 1848; Über die optische Bedeutsamkeit des am elektromagnetischen Multiplicator sich darstellenden Princips zur Verstärkung des magnetischen Umschwungs, Halle 1855; Über Magnetismus in akustischer Beziehung, ebd. 1856; setzte seit 1811 die Beiträge zur Chemie u. Physik von Gehler als Neues Journal fort, welches S. von 1819 gemeinschaftlich mit Meinecke, 1823 aber[608] wieder allein u. vom Fahre 1825 an gemeinschaftlich mit Franz Wilhelm Schweigger-Seidel, dem Adoptivsohn seines Bruders (s. Seidel), herausgab; 1829 überließ er es diesem allein, welcher es 1834 mit Erdmanns Journal für praktische Chemie verhand. Bes. beschäftigte er sich mit Elektricität, Galvanismus u. Magnetismus; von ihm ist auch der Multiplicator (s. Elektromagnetischer Multiplicator) erfunden. 2) August Friedrich, Bruder des Vor., geb. 8. Septbr. 1783 in Erlangen, studirte Medicin, wurde 1809 Professor der Botanik in Königsberg u. 1821 auf einer Reise in Sicilien bei Palermo von seinem Vetturino ermordet. Er schr. mit Körte: Flora Erlangensis, Erl ang. 1811, 2 Thle.; Beobachtungen u. naturhistorisch-physiologische Untersuchungen über Korallen, Königsb. 1820; Handbuch der Naturgeschichte der skeletlosen ungegliederten Thiere, Lpz. 1820; De plantarum classificatione nat., Königsb. 1820; Über Kranken- u. Armenanstalten zu Paris, Baireuth 1809, 2. Aufl. Lpz. 1813.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schweigger — ist der Familienname folgender Personen: August Friedrich Schweigger (1783–1821), Naturforscher Franz Schweigger Seidel (24. September 1834 Halle – 23. August 1871 Halle) Franz Wilhelm Schweigger Seidel (* 1795 als Franz Wilhelm Seidel; † 1838),… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweigger — Schweigger,   1) Georg, Bildhauer und Bronzegießer, * Nürnberg 6. 4. 1613, ✝ ebenda 13. 6. 1690; schuf v. a. Porträtmedaillen in Bronze sowie in Stein geschnittene Kleinreliefs. Sein Hauptwerk sind die mit seinem Lehrer Christoph Ritter (* 1610,… …   Universal-Lexikon

  • Schweigger — Schweigger, 1) Johann Salomo Christoph, Physiker, geb. 8. April 1779 in Erlangen, gest. 6. Sept. 1857 in Halle, studierte in Erlangen und habilitierte sich 1800 als Privatdozent, ward 1803 Professor der Mathematik und Physik am Gymnasium zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schweigger — Schweigger, Joh. Salomo Christoph, Physiker, geb. 8. April 1779 zu Erlangen, gest. 6. Sept. 1857 als Prof. zu Halle, erfand den nach ihm benannten elektromagnetischen Multiplikator. – Sein Sohn Karl, Augenarzt, geb. 29. Okt. 1830 zu Halle, 1868… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schweigger [1] — Schweigger, Johann Salomo Christoph, Physiker, geb. 1779 zu Erlangen, wurde 1802 Professor der Mathematik und Physik am Gymnasium zu Baireuth, 1811 in Nürnberg, später Professor der Physik und Chemie in Erlangen, 1819 in Halle. Er erfand den nach …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schweigger [2] — Schweigger, Aug. Friedr., Bruder des Vorigen, verdienter Naturforscher, geb. 1783 zu Erlangen, 1809 Professor der Botanik u. Medicin zu Königsberg, von wo aus er öfter wissenschaftliche Reisen durch England, Frankreich u. Italien machte; st. 1821 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schweigger-Seidel sheath — is a phagocytic sleeve that is part of a sheathed arteriole of the spleen, and is sometimes referred to as a splenic ellipsoid. It is a spindle shaped thickening in the walls of the second part of the arterial branches forming the penicilli in… …   Wikipedia

  • Schweigger-Seidel — Franz, German physiologist, 1834–1871. See sheath of Schweigger Seidel …   Medical dictionary

  • Schweigger-Seidel sheath — Schweig·ger Sei·del sheath (shviґgər siґdəl) [Franz Schweigger Seidel, German physiologist, 1834–1871] see under sheath …   Medical dictionary

  • Schweigger-Seidel sheath — a spindle shaped thickening in the walls of the second portion of the arterial branches forming the penicilli in the spleen; see sheathed artery, under artery. Called also ellipsoid …   Medical dictionary