Seelsorge


Seelsorge

Seelsorge, ist im engern Sinne die amtliche Thätigkeit der Christlichen Kirche, welche zur Erhaltung, Vervollkommnung u. Herstellung des geistlichen Lebens auf das einzelne Gemeindeglied gerichtet ist; sie ist nach den eigenthümlichen persönlichen Zuständen u. Bedürfnissen zu bemessen, hat zum Zweck Belehrung, Ermahnung, Tröstung, Besserung, bedient sich als Mittel des Wortes Gottes, Sacramentes u. Gebetes u. wird pflichtmäßig von dem Geistlichen geübt, welcher deshalb Seelsorger od. mit bildlicher Bezeichnung Seelenhirt (Pastor) od. Seelenarzt heißt u. die Anweisung dazu in der Pastoraltheologie erhält. Außer diesem amtlichen Berufe hat sich in neuester Zeit auch die Innere Mission (s.d.) mit der S. zu beschäftigen angefangen. Vgl. außer den Schriften über Pastoraltheologie bes. Gottfr. Olearius, Anleitung zur geistlichen Seelencur, Lpz. 1718; Heimbürger, Andeutungen über freie Seelsorge des evangelischen Geistlichen, Celle 1848; K. J. Nitzsch, Die eigenthümliche Seelenpflege des evangelischen Hirtenamtes, Bonn 1857.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seelsorge — Seelsorge, diejenige Tätigkeit der christlichen Kirche, die zur Förderung des geistlichen Lebens auf das einzelne Gemeindeglied gerichtet ist; sie wird pflichtmäßig von dem Geistlichen geübt, der deshalb auch Seelsorger heißt. Vgl.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seelsorge — ↑Cura, ↑Pastoration …   Das große Fremdwörterbuch

  • Seelsorge — Der Ausdruck Seelsorge (lateinisch: cura animarum) ist eine im Deutschen geschichtlich gewachsene Bezeichnung, die sich aus den Wörtern Seele und Sorge zusammensetzt. Eine direkte Entsprechung gibt es in der Bibel nicht. Dort begegnen Ausdrücke… …   Deutsch Wikipedia

  • Seelsorge — Seel|sor|ge [ ze:lzɔrgə], die; : (in den christlichen Kirchen) geistliche Beratung, Hilfe in wichtigen Lebensfragen: praktische Seelsorge treiben; in der Seelsorge tätig sein. * * * Seel|sor|ge 〈f. 19; unz.; in der christl. Kirche〉 seel. Hilfe… …   Universal-Lexikon

  • Seelsorge — die Seelsorge (Aufbaustufe) Betreuung von Menschen in innerer Not durch einen Geistlichen Beispiel: Er war 50 Jahre lang in der Seelsorge tätig …   Extremes Deutsch

  • Seelsorge — Seel·sor·ge die; ; nur Sg; die Beratung und Hilfe, die man von einem Pfarrer oder von der Kirche bekommt <in der Seelsorge tätig sein> || hierzu Seel·sor·ger der; s, ; seel·sor·ge·risch Adj …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Seelsorge — Seel|sor|ge, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Seelsorge —  Seelsorje …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

  • Seelsorge, die — Die Seelsorge, plur. car. die Sorgfalt für die Wohlfahrt der Seele, für das geistliche Wohl; in engerer und gewöhnlicherer Bedeutung, für das geistliche Wohl anderer, da denn die Seelsorge eine Pflicht der Pfarrer, Prediger, Bischöfe u.s.f. ist.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Akademie für Psychotherapie und Seelsorge — Die Akademie für Psychotherapie und Seelsorge e. V. (APS) mit Sitz in Bad Homburg vor der Höhe und Postadresse in Frankenberg ist ein 2000 gegründeter gemeinnütziger evangelikaler[1] Verein mit dem Ziel, Psychotherapeuten und Seelsorger in ein… …   Deutsch Wikipedia