Seifenzinn


Seifenzinn

Seifenzinn, Zinnerz in Geschieben u. losen Körnern.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seifenzinn — Seifenzinn, s. Zinnerz …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seifenzinn — Seifenzinn, s. Zinnerz …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seifenzinn — Sei|fen|zinn: svw. ↑ Kassiterit. * * * Seifenzinn,   Zinnstein.   * * * Sei|fen|zinn, der (Geol.): Zinnstein von Seifen (2) …   Universal-Lexikon

  • Zinn [1] — Zinn Sn, Atomgewicht 119, hat eine silberweiße Farbe und starken Metallglanz, ist nächst Blei das weichste Metall, besitzt kristallinische Struktur, die sich beim Biegen einer Zinnstange infolge Aneinanderreibens der Kristalle durch… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Zinnerz — Zinnerz, Zinnstein, Kassiterit, wichtigstes Zinnerz zur Darstellung des Zinns im großen; tetragonal, meist in Zwillingen (Zinn , Visiergraupen [Abb. 1987]) kristallisierend, schwarzbraun, diamant oder fettglänzend, besteht aus Zinnoxyd; bisweilen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cassiterit — Kassiterit Chemische Formel SnO2 Mineralklasse Oxide, Hydroxide Metall:Sauerstoff=1:2 4.DB.05 (9. Aufl.) ; IV/D.02 40 (8. Aufl.) (nach Strunz) 4.4.1.5 (nach Dana) …   Deutsch Wikipedia

  • Kassiterit — Bipyramiden, ca. 30mm Kantenlänge, aus Sichuan, China Chemische Formel SnO2 Mineralklasse Oxide, Hydroxide Metall:Sauerstoff=1:2 4.DB.05 (9. Aufl.) ; IV/D.02 40 (8. Aufl.) (nach …   Deutsch Wikipedia

  • Seifengabel — Die Seifengabel , auch Seufengabel, ist ein bergmännisches Werkzeug und wird zum Gezähe gezählt. Sie ist eine mehrzinkige meistens hölzerne Gabel und findet als wichtigstes Werkzeug im Seifenbetrieb, eine besondere Art des Abbaus von Erzen (Abbau …   Deutsch Wikipedia

  • Zinnstein — Kassiterit Chemische Formel SnO2 Mineralklasse Oxide, Hydroxide Metall:Sauerstoff=1:2 4.DB.05 (9. Aufl.) ; IV/D.02 40 (8. Aufl.) (nach Strunz) 4.4.1.5 (nach Dana) …   Deutsch Wikipedia

  • Seifenwerk — Seifenwerk, eine Vorrichtung, um feinvertheilte Erze od. Metalle, z.B. Goldkörner (Seifengold) u. Zinnerze (Seifengraupen, Seifenzinn), wohl auch Edelsteine, durch Schlämmen od. Waschen aus der sie umgebenden Gebirgsart (Sand, Schiefer, Dammerde) …   Pierer's Universal-Lexikon