Selvretta


Selvretta

Selvretta, wildes, gletscherreiches Gebirgsrevier im Schweizercanton Graubündten, auf der Grenze gegen Tyrol, mit vielen sehr hohen Eisgipfeln, unter denen der Piz Linard 10,516 Fuß ü. M. hoch ist.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Selvretta — Selvretta, Gebirgsstock, s. Silvretta …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mittaghorn — 1) Bergspitze im Amte Frutigen des Schweizercantons Bern, 7220 Fuß über Meer, mit Waldungen u. Weiden; 2) Bergspitze im Amte Obersimmenthal des Schweizercantons Bern, zwischen der Rätzlisbergalp u. der Iffigenalp; 8296 Fuß über Meer; 3)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Piz — Piz, 1) Berg, so v.w. Bergspitze; 2) P. Bernina, so v.w. Berninahorn; 3) P. Beverin, s. u. Beverin; 4) P. Cambrena, 11,104 Fuß hoher Berg bei Poschiavo im Gotteshausbunde des Schweizercantons Graubündten; 5) P. d Äla (Ragnutz), 10,220 Fuß über… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sardaskerthal — Sardaskerthal, ein 11/2 Stunde langes, aus schönen Alpen bestehendes Thal im hintern Prätigau u. im Bezirk Oberlandquart des Schweizercantons Graubündten; zieht sich von der Landquart durchflossen bis an den Fluß Selvretta hinaus …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schweiz [1] — Schweiz (Helvetische Eidgenossenschaft, Geogr), ein aus 22 Cantonen bestehender Bundesstaat in Mitteleuropa, welcher früher Helvetien hieß u. den jetzigen Namen von dem wichtigsten der Urcantone, Schwyz, erhielt; grenzt an Baden, den Bodensee,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Silvretta — (Selvretta), 9617 Fuß ü. M. hoher begletscherter Gebirgsstock im Hintergrund des Prättigaues im Schweizercanton Graubündten auf der Grenze gegen Tyrol, mit den Quellen der Landquart …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Engădin — Engădin, Thal. im Schweizercanton Graubündten, vom Inn durchströmt u. von den Quellen dieses Flusses am Malojapasse bis zur Tyroler Grenze bei Finstermünz sich etwa 9 Meilen weit erstreckend. Die Thalsohle liegt am Malojapasse 5710 Fuß, an der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Graubündten [1] — Graubündten (Graubünden, fr. Pays de Grisons, ital. Grigoni), 1) der größte Canton der Schweiz, 127 QM.; grenzt an Tyrol, die Lombardei, die Cantone Tessin, Uri, Glarus, St. Gallen; ist durchaus Gebirgsland u. im bei weitem größten Theil entweder …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Landquart — Landquart, 1) Nebenfluß des Rheins im Schweizercanton Graubündten, entspringt am Fuße der Selvretta im Prätigau u. mündet nordwestlich von Marschlins; 2) zwei Bezirke des Schweizercanton Graubündten. Die Ober L. umfaßt das hinten Prätigau u. die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Linard — (Piz), einer der höchsten Eisgipfel in der Gebirgsgruppe des Selvretta zwischen dem Prätigau u. dem Untern Engadin im Schweizercanton Graubündten, ist 10,580 (n. And. 10,361) Fuß hoch, liegt zwischen dem Val Lavinuoz u. Val Sagliaints u. ist von… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.