Skiron [1]

Skiron [1]

Skiron (gr. Ant.), weißer Sonnenschirm; solche wurden von der Priesterin der Athene, dem Priester des Poseidon u. Helios an einem Feste der Athene zu Athen umhergetragen, daher dieses Fest Skirophorĭa od. Skira, u. der Monat, auf dessen 12. Tag es fiel, Skirophorĭon hieß; der Skirophorion war der 12. des attischen Kalenders u. entspricht in dem unsrigen der letzten Hälfte des Juni u. der ersten des Juli. Auch Athene selbst erhielt davon den Namen Skiras. Nach Anderen hatte der Salaminier Skiros in Athen einen Tempel der Athene Skiras gebaut, wovon das ganze Stadtviertel Skiron u. das der Insel Salamis gegenüberliegende Vorgebirg Skiradion hieß. Weil nun an den Festen der Skiras ein weißer Sonnenschirm von der Akropolis in jenen Tempel getragen wurde, so soll jener Sonnenschirm S. genannt worden sein. Außerdem galt die Feier zugleich auch der Demeter, der Persephone u. dem Dionysos; Letzterem wurde dabei von den Jünglingen ein Wettrennen angestellt, wobei sie Weinreben mit Trauben trugen, daher das Fest auch Oschophoria (s.d.) hieß. Es war übrigens von Theseus zum Andenken seiner Rückkehr aus Kreta gestiftet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Skiron [2] — Skiron, 1) wahrscheinlich der eigentliche Name des berüchtigten Räubers, welchen Theseus auf dem Isthmos von Korinth erlegte, während Sinis (Bösewicht), Damastes (Bändiger) u. Prokrustes (Verstümmler) nur Beinamen desselben sind, woraus jedoch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Skiron — Skiron, im griech. Mythus ein Räuber auf der Grenze von Megara und Attika, der die Reisenden zwang, ihm die Füße zu waschen, um sie dann ins Meer zu stoßen, wo eine riesige Schildkröte die Leichen fraß. Der junge Theseus (s. d.) tötete ihn auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Skiron — Skiron, sagenhafter Räuber auf dem Isthmus, der die Wanderer in das Meer warf, bis ihm durch Theseus das gleiche Schicksal widerfuhr …   Herders Conversations-Lexikon

  • Skiron — {{Skiron}} Von Theseus* erschlagener Unhold, der auf der Landenge von Korinth Reisende dazu zwang, ihm die Füße zu waschen, und sie dann die Klippen hinunterstieß, einer Riesenschildkröte zum Fraß (Ovid, Metamorphosen VII 443–447; Apollodor,… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Skiron — Durch Theseus umgeworfener Skiron. Attisch rotfigurige Kylix von Euphronios, 500–490 v. Chr., Louvre (G 104) Skiron (griechisch Σκίρων) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Er war ein Straßenräuber, der an der Grenze …   Deutsch Wikipedia

  • Skiron (Begriffsklärung) — Skiron (auch Skeiron) war nach der griechischen Mythologie ein an der Grenze von Megara und Attika hausender Räuber, siehe Skiron der Gott des Nordwestwindes, lat. Caurus or Corus, siehe Skiron (Windgott) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Skiron 35 Kim — (Offingawier,Нидерланды) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: 8626GD Offingawier …   Каталог отелей

  • Anemoi — Aquilon redirects here. For the French Navy fighter, see de Havilland Sea Venom. In Greek mythology, the Anemoi (in Greek, Ἄνεμοι winds ) were Greek wind gods who were each ascribed a cardinal direction from which their respective winds came (see …   Wikipedia

  • Skira — For the coastal town in central eastern Tunisia, see Skhira. The festival of the Skira or Skirophoria in the calendar of ancient Athens, closely associated with the Thesmophoria, marked the dissolution of the old year in May/June. [The festival… …   Wikipedia

  • Anemoi — Die Anemoi Boreas und Skiron. Detail vom Turm der Winde Die Anemoi (griechisch Ἄνεμοι „Winde“ Sing. Ἄνεμος) waren in der griechischen Mythologie die Götter des Windes …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»