Staniōl


Staniōl

Staniōl, Folie von Zinn zum Belegen der Glasspiegel, zum Einpacken von Tabak, zu Elektrisirmaschinen, Elektrophoren u. m. a. angewendet; wird aus gegossenen Stäben theils durch Walzen, theils in den Staniolschlägereien durch Schlagen unter etwa 50 schweren Schwanzhämmern (Staniolhämmern), welche 250–300 Schläge in der Minute machen, hergestellt. Hammer u. Ambos sind auf der Bahn verstählt, gehärtet u. polirt. Die Stäbe von 14 Zoll Länge u. 11/2 Zoll Dicke u. Breite werden erst einzeln unter dem Streckhammer zu 6–10 Fuß Länge ausgedehnt (gestreckt), dann mehre übereinander gelegt u. unter dem Zainhammer geebnet; bei diesem Ausebnen wächst ihre Länge auf 8–12 Fuß. Sie werden nun wiederholt auseinander geschnitten u. beim Langzainen u. Ablängen in die Länge, beim Breitzainen u. Ausplatten (unter dem Platthammer) in die Breite ausgedehnt, die fertigen Blätter aber mit einem Messer nach dem Winkelmaße beschnitten u. mit einem hölzernen Hammer auf einer Gußeisenplatte geebnet. Will man farbigen, glänzenden S. bereiten, so reinigt man ihn mit Baumwolle u. seinem Kreidepulver, überzieht ihn mit Hausenblasenleim, färbt ihn mit einem Abguß von Lackmus, Safran, Orseille etc. u. bestreicht ihn nach dem Trocknen mit Weingeistfirniß od. Collodium.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • staniol — STANIÓL, stanioluri, s.n. Foaie subţire de staniu sau de plumb ori de aluminiu, folosită la împachetarea unor alimente sau produse industriale, în scopul unei bune conservări [pr.: ni ol] – Din germ. Stanniol. Trimis de claudia, 13.09.2007. Sursa …   Dicționar Român

  • staniol — stanìōl m <G stanióla> DEFINICIJA tanki listovi kositra, služe za umatanje raznih vrsta robe (ob. hrane), zamijenjen aluminijskom folijom ETIMOLOGIJA njem. Staniol ≃ lat. stannum: kositar + ol …   Hrvatski jezični portal

  • stanìōl — m 〈G stanióla〉 tanki listovi kositra, služe za umatanje raznih vrsta robe (ob. hrane), zamijenjen aluminijskom folijom ✧ {{001f}}njem. ← lat …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • staniol — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż III, D. u, blm {{/stl 8}}{{stl 7}} cienka folia cynowa, stosowana najczęściej do pakowania artykułów spożywczych chronionych przed dopływem powietrza, światła i wilgoci <niem.> {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • staniól — a m (ọ̑) papirju podoben kovinski izdelek navadno za zavijanje: zavijati čokolado, sir v staniol; rdeč, srebrn staniol; zavesa se je zalesketala kot staniol ♦ kem. kositer v obliki zelo tankih listov; neskl. pril.: zaviti v staniol papir ♦ papir …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • staniol — m I, D. u, blm «cieniutka, miękka blaszka z walcowanej cyny, używana głównie do pakowania artykułów chronionych przed dopływem powietrza, wilgoci i światła; cynfolia» Czekoladki, serki topione opakowane w staniol. ‹niem.› …   Słownik języka polskiego

  • Staniol — Das Stanniol (von lateinisch stagnum, stannum = ursprünglich eine Bleisilberlegierung, später Zinn), auch Zinnfolie, ist eine dünn ausgewalzte (oder gehämmerte) Folie aus Zinn. Heute wird der Begriff umgangssprachlich auch für Folien aus… …   Deutsch Wikipedia

  • staniól — s. n. (sil. ni ol), pl. stanióluri …   Romanian orthography

  • Staniol, das — [Schdànioi] Stanniol; dünne, silbrig glänzende Folie aus Zinn oder Aluminium …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Alu-Folie — Aluminiumfolie, auch Alufolie oder Silberpapier, ist die Bezeichnung für zwischen 0,004 0,2 mm dicke Folie die durch Walzen aus Aluminium hergestellt wird. Aluminiumfolien sind gas und luftdicht sowie nach Wärmebehandlung weich und biegsam.… …   Deutsch Wikipedia