Stephāni


Stephāni

Stephāni, Heinrich, geb. 1. April 1761 zu Gmünd an der Krek im Würzburgischen; studirte in Erlangen Theologie u. wurde dann Erzieher zweier junger Grafen von Castell, 1794 Consistorialrath in Castell, 1808 Kirchen- u. Schulrath in Augsburg, 1811 Regierungs- u. Schulrath in Ansbach, 1818 Dekan u. Stadtpfarrer in Gunzenhausen; er wurde auf Anzeige des Consistoriums ohne specielle Gründe 1836 von seinem Amte suspendirt u. st. 23. Decbr. 1850 zu Gorkau in Schlesien, dem Gute seines Schwiegersohnes. Er ist sehr verdient um das deutsche Schul- u. Erziehungswesen, namentlich um die Verbesserung des Leseunterrichts, u. schr. Gedanken über Entstehung u. Ausbildung eines Messias, Nürnb. 1787; Grundriß der Staatserziehungswissenschaft, Weißenfels 1797; System der öffentlichen Erziehung, Berl. 1805, 2. Aufl. Erl. 1813; Lehrbuch der Religion, 4. A., Nürnb. 1819; Leitfaden zum Unterricht der Confirmanden, 4. Aufl., Erl. 1819; Unterricht in der gründlichsten u. leichtesten Methode Kindern lesen zu lehren, 3. Aufl., ebd. 1808 (worin er die Lautirmethode empfiehlt), dazu gehört die stehende Handfibel, 54. Aufl. 1836; Ausführliche Beschreibung meiner einfachen Lesemethode, Erl. 1814; Anweisung zum Rechnenunterricht, ebd. 1815–20; Das allgemeine kanonische Recht der protestantischen Kirche in Deutschland, Tüb. 1825; Über Gymnasien, Erl. 1828; Handbuch der Unterrichtskunst, 1835; Handbuch der Erziehungskunst, 1836; Die Offenbarung Gottes durch die Vernunft als die einzig gewisse u. völlig genügende, 1835; Geschichte meiner Amtssuspension, Hildburgh. 1835; Moses u. Christus, 1836; Die Hauptlehren des Rationalismus u. Mysticismus, 1837; Das goldene Buch, od. deutlicher Nachweis, daß wir den echten historischen Christus verloren haben, 1844; gab auch heraus: Archiv der Erziehungskunde für Deutschland, Lpz. 1791–94, 4 Bde., u. mit I. G. Sauer den Baierischen Schulfreund, 1811–32,10 Bdchn.; Schulfreund für die deutschen Bundesstaaten, Erl. 1818–34, 11.–26. Bdchn.; Neuer Schulfreund, 1833 f., 4 Bde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stephani — ist der Name folgender Personen: Claus Stephani (* 1938), deutsch rumänischer Schriftsteller, Ethnologe, Kunsthistoriker und Journalist Eduard Stephani (1817–1885), sächsischer und deutscher nationalliberaler Politiker und Vizebürgermeister von… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephani — Stephani, 1) Heinrich, verdienter Pädagog der Aufklärungszeit, geb. 1. April 1761 in Gemünden (Bistum Würzburg), gest. 24. Dez. 1850 in Gorkau (Schlesien), studierte in Erlangen, geleitete dann einen jungen Grafen von Castell als Hofmeister nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stephani — Stephani, Heinr., prot. Theolog u. fruchtbarer pädagogischer Schriftsteller, geb. 1761 zu Gmünd an der Greck, wurde nach Begleitung anderer Aemter 1818 Dechant u. Stadtpfarrer zu Gunzenhausen im Rezatkreis, 1834 aber als unermüdlich eifriger… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stephani — Stephani,   Heinrich, Pädagoge, * Gemünda (heute zu Seßlach, Landkreis Coburg) 1. 4. 1761, ✝ Gorkau (bei Breslau) 22. 12. 1850; war evangelischer Pfarrer, Konsistorialrat und Kreisschulrat an verschiedenen bayerischen Orten, setzte sich besonders …   Universal-Lexikon

  • Stephani — patronymische Bildung (lateinischer Genitiv) zu Stephanus (Stephan) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Stephani — [Schdäffàne] Tag des Hlg. Stephanus …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • STEPHANI Fanum — oppid Comitatus Forestii, S. Estinne de Furan. Metel. Merula …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Stephani Danelle Perry — Stephanie Danielle Perry (S. D. Perry) es una novelista estadounidense de ciencia ficción nacida a principios de los años 1970. Libros para sagas Ha escrito libros para las series Resident Evil, Aliens, Star Trek: Deep Space Nine y Star Trek:… …   Wikipedia Español

  • Franz Stephani — Nacimiento 1842 Berlín Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • Claus Stephani — (* 25. Juli 1938 in Brașov, deutsch: Kronstadt, Siebenbürgen) ist ein deutscher Schriftsteller, Ethnologe, Kunsthistoriker und Journalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Kontroverse um Anwerbung und Mitarbeit als IM der Securitate …   Deutsch Wikipedia